Alle Kategorien
Suche

Echthaar-Perücke - Wissenswertes zur Zweitfrisur

Mit einer Echthaar-Perücke können Sie modische Akzente setzen, wenn Ihr Beruf Ihnen ansonsten gar keinen Spielraum lässt, sich so zu zeigen, wie Sie dies eigentlich möchten. Mit einer solchen Zweitfrisur können Sie sich wenigstens in Ihrer Freizeit haartechnisch so stylen, wie Sie es bevorzugen, ohne Ihre "normale" Frisur in Gefahr zu bringen.

Echthaar-Perücken machen so manche Farbveränderungen mit.
Echthaar-Perücken machen so manche Farbveränderungen mit.

Echthaar-Perücken haben erhebliche Vorteile gegenüber den Kunsthaar-Modellen

Echthaar-Perücken bestehen zu 100 % aus menschlichem Haar, welches zu einem großen Teil von indischen Frauen in den Tempeln ihrer Wohnorte geopfert wird. Zur Erhaltung der Tempelanlagen verkaufen die Verantwortlichen diese Opfergaben Ihrer Gläubigen an entsprechenden Firmen, die die Haare wiederum zur Aufarbeitung weiterveräußern. Während der Aufbereitung wird dieses Haar gewaschen, der Länge nach sortiert und eventuell in den benötigten Farben eingefärbt. Für manche Echthaar-Perücken wird, wenn feineres Haar gefordert ist, auch europäisches Haar verwendet. Der Unterschied lässt sich zwar fühlen, schlägt sich allerdings auch dementsprechend im Preis nieder.

  • Eine Echthaar-Perücke lässt Sie nicht immer gleich aussehen. Sie haben mit dieser Haarpracht sehr viele Möglichkeiten, sich umzustylen und Ihre Frisuren zu verwandeln. Dies kann durch einfaches Föhnen geschehen, aber auch ein Hochstecken der Haare wird durch diese Art der Zweitfrisuren jederzeit möglich sein.
  • Individuelle Farbgebung ist naturgemäß bei echtem Haar kein großes Problem, bei einer Kunsthaarperücke jedoch genauso undenkbar wie ein Verändern der vorgegebenen Frisur. Wie bei Ihrem eigenen Haar stehen Ihnen hier alle Möglichkeiten offen.
  • Die regelmäßige Pflege Ihres Zweithaars geht dementsprechend ähnlich vonstatten, wie Sie es von Ihrem Haupthaar gewohnt sind.
  • Tragen Sie Ihre Perücke auch während sportlicher Betätigungen, so fallen hierbei die Haare ganz natürlich. Auch nach einem heftigen Windstoß werden Ihre Haare nicht so schnell aus der Form geraten, wie es bei einer Kunsthaarperücke durchaus der Fall sein kann.
  • Schwimmen ist mit einer gut angepassten Echthaar-Perücke auch kein Problem mehr, schließlich verhält sich das abgescherte Haar nicht anders als das eigene. Es kommt hierbei nur auf die sichere Befestigung an, die dank neuer Methoden immer sicherer geworden ist.

Damit die Zweitfrisur sitzt sollte die Passform korrekt ermittelt werden

  • Mit einer schlecht sitzenden Echthaar-Perücke nützen Ihnen alle Vorteile, die diese mit sich bringt, recht wenig. Wenn Sie wert darauf legen, mit Ihrer Perücke wirklich alles tun zu können, ohne dass sie sich als selbige zu erkennen gibt, sollten Sie auf jeden Fall auf eine Monofilamentmontur oder ein NatureNet bestehen.
  • Allerdings kostet eine derartige Maßanfertigung, womöglich noch unter Verwendung von europäischem Echthaar, je nach weiterem Aufwand bis zu 3000 Euro. Schlichtere Ausführungen sind bereits ab 500 Euro zu bekommen (Stand August 2012). Um sich in Ihrem Privatleben so zeigen zu können, wie es Ihnen gefällt, reicht die einfache Variante in den meisten Fällen sicherlich vollkommen aus.
  • Um die Passform bzw. Ihre individuelle Größe einer gut sitzenden Echthaar-Perücke zu ermitteln, sollten Sie Ihr Haar nach Möglichkeit zuerst hochstecken. Legen Sie dann ein Maßband so um den Kopf, dass es an der Stirn und dem oberen Nackenansatz anliegt. Beachten Sie hierbei, dass das Bandmaß hinter den Ohren verlaufen muss, um den Umfang korrekt ermitteln und ablesen zu können.
  • Das nun bekannte Maß eröffnet Ihnen die Gelegenheit bei einigen Friseuren in Ihrer Umgebung telefonisch anzufragen, ob eventuell eine vorgefertigte Echthaar-Perücke in der von Ihnen benötigten Größe vorhanden ist, um dadurch eventuell etwas preiswerter an eine Echthaar-Perücke zu kommen.

Das Anpassen einer Perücke ist auch bei einem einfachen Modell unerlässlich. Daher wäre hier ein Kauf im Internet nicht unbedingt die beste Lösung, da eventuell einige Veränderungen nötig sein könnten, um den richtigen Sitz endgültig gewährleisten zu können.

Teilen: