Alle Kategorien
Suche

Echte Waffen kaufen - so bekommt man einen Waffenschein

Um echte Waffen kaufen zu können, benötigen Sie eine Waffenbesitzkarte. Um eine Waffe auch mit sich führen zu dürfen, benötigen Sie einen Waffenschein. Wie Sie diesen bekommen können, erfahren Sie hier.

Schusswaffenbesitz ist an Bedingungen geknüpft.
Schusswaffenbesitz ist an Bedingungen geknüpft. © Frank Witscherkowsky / Pixelio

Einen Waffenschein für das Führen echter Waffen erhalten

Wenn Sie echte Waffen kaufen und auch mit sich führen möchten, müssen Sie strenge Regelungen beachten und auch bestehende Bedingungen erfüllen, denn nicht jeder ist berechtigt, einen Waffenschein zu erhalten.

  • In dem Moment, wo Sie außerhalb von Privatbesitz Ihren Wohn- oder den eigenen Geschäftsräumen eine Waffe schussbereit mit sich führen, benötigen Sie einen Waffenschein. Dieser wird nur in Ausnahmebedingungen ausgestellt.
  • Neben der Sachkundeprüfung sind auch die Volljährigkeit, die persönliche Zuverlässigkeit, eine entsprechende Haftpflichtversicherung und vor allem auch ein besonderes Bedürfnis notwendig.
  • Das besondere Bedürfnis umfasst vor allem, dass Sie in besonderem Maße gefährdet sind und diese Gefahr durch das Führen einer Schusswaffe gemindert werden kann.
  • Nach 3 Jahren muss der Waffenschein für das Führen echter Waffen verlängert werden. Dabei wird auch wieder eine Zuverlässigkeitsprüfung durchgeführt. Vorstrafen, Drogen- oder Alkoholabhängigkeit sowie Geisteskrankheiten führen zu einer Ablehnung. Zusätzlich muss die fachgerechte Aufbewahrung der Waffen gegeben sein.
  • Wer in Deutschland eine Waffe führen möchte, der benötigt einen Waffenschein. Das ist …

Echte Waffen mit einer Waffenbesitzkarte kaufen

Eine Waffenbesitzkarte erlaubt auch das Kaufen echter Waffen, schränkt allerdings die Nutzung stark ein. Was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie hier:

  • Die allgemeinen Vorschriften für den Waffenschein gelten auch hier. Es muss allerdings keine erhöhte Gefährdung vorliegen. Auch das Bedürfnis (und die Fähigkeit) zur Jagdausbildung oder das Sportschießen genügen hier als Begründung.
  • In Deutschland gibt es drei verschiedene Waffenbesitzkarten. Die grüne Karte gilt für Jäger sowie Sportschützen eines anerkannten Verbandes und umfasst unter anderem mehrschüssige Pistolen, halbautomatische Langwaffen und vieles mehr.
  • Die gelbe Waffenbesitzkarte wird für Sportschützen ausgestellt, die bei einem anerkannten Verband als Sportschützen registriert sind. Diese Erlaubnis umfasst vor allem Einzellader. 
  • Die rote Karte wird an Waffensammler und Sachverständige ausgestellt. Meistens ist diese Karte auf bestimmte Schusswaffen begrenzt. In Ausnahmefällen umfasst die Erlaubnis aber auch das Kaufen und den Besitz von Schusswaffen aller Art.
Teilen: