Alle Kategorien
Suche

eBook auf dem PC lesen - so geht's

eBook auf dem PC lesen - so geht's0:49
Video von Marie Pertz0:49

Digitale Bücher können Sie nicht nur auf mobilen Geräten wie Tablets oder Smartphones lesen, sondern auch bequem über Ihren PC öffnen. Dazu brauchen Sie lediglich die passende Software, welche Ihr jeweiliges eBook-Format darstellen kann.

Verschiedene Dateiformate von eBooks

Wenn Sie digitale Bücher auf Ihrem Computer lesen möchten, müssen Sie beachten, dass eBooks verschiedene Formate haben, sodass Sie je nach Dateiformat eine bestimmte Software nutzen müssen.

  • Seit der Nutzung von eBooks werden diese unter anderem im PDF-Format (Portable Document Format) angeboten. Das Format hat den Vorteil, dass es auf allen Plattformen ohne Probleme genutzt werden kann, also sowohl auf Computer mit Mac, Linux oder Windows als auch auf mobilen Geräten wie Tablets oder Smartphones. Oftmals verfügen mobile Geräte bereits über einen PDF-Reader, sodass Sie sich nicht erst eine zusätzliche Software zum Betrachten installieren müssen.
  • Weit verbreitet sind zudem die Formate "PDB" (Palm Media eReader), "EPUB" sowie Mobipocket-Dateien (MOBI oder PRC), die Sie grundsätzlich sowohl auf einem mobilen Gerät als auch auf einem PC lesen können, sofern diese nicht mit einem DRM-Kopierschutz versehen sind.
  • Oftmals können Sie eBooks auch noch in einer einfachen Textdatei oder im HTML-Format bekommen, wobei dies immer seltener werden sollte. Dies liegt daran, dass diese Textformate meist keine optimale Buchansicht darstellen können, sondern eher nur für kurze Textpassagen geeignet sind.
  • Falls Sie eBooks über Amazon kaufen oder kostenlos bestellen, haben diese das AZW-Format. Solche Dateien werden Sie auf Ihrem PC eher weniger finden, da AZW-Dateien grundsätzlich direkt auf ein Gerät mit Kindle-Software geladen werden.
  • Das EPUB-Format ist zwar ein offener Standard für elektronische Bücher, trotzdem kann …

PC-Software zum Lesen von digitalen Büchern

  • Um PDF-Dateien auf Ihrem PC zu öffnen, können Sie verschiedene kostenlose Programme verwenden. Das Standardprogramm wäre dabei die Software "Adobe Reader", bei der Sie sich PDF-Dateien auch vorlesen lassen könnten. Eine gute Alternative wäre die Freeware "Foxit Reader", die etwas schlanker ist und zudem Funktionen wie das Hinzufügen von Kommentaren oder das Markieren von Textstellen besitzt.
  • Empfehlenswert zum Öffnen und Lesen von eBooks ist zudem die Freeware Calibre. Das Programm kann nicht nur verschiedenste eBook-Formate wie beispielsweise PDF, MOBI, EPUB, HTML oder Textdateien öffnen, sondern diese dann auch in ein anderes Format zu konvertieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos