Alle Kategorien
Suche

Duschwannensiphon auswechseln - so wird's gemacht

Eine Dusche wird häufig benutzt. Das Duschwasser samt Schmutz muss dabei durch den Duschwannensiphon abgeleitet werden. Wenn Sie den Siphon wechseln möchten, stellen Sie fest, dass dieser regelrecht eingemauert ist. Was tun Sie also nun?

Einen Siphon auswechseln ist Teufelswerk
Einen Siphon auswechseln ist Teufelswerk

Was Sie benötigen:

  • Werkzeuge

Das Problem besteht darin, dass Sie bei Standardduschwannen in aller Regel keine Kontrolltür vorfinden, wie sie bei Badewannen eingebaut ist, und die es ermöglichen würde, zu Reparaturzwecken problemlos von außen an den Duschwannensiphon heranzukommen.

So lösen Sie den Duschwannensiphon

  1. Sie müssen sich also mit Gewalt einen Zugang verschaffen. Wenn Sie Glück haben, ist die Duschwanne erhöht auf einem Maueransatz eingesetzt und zur Vorderseite hin verfliest. Schlagen Sie die vor dem Siphon liegende Fliese heraus. Achten Sie darauf, die benachbarten Fliesen möglichst nicht zu beschädigen. Ist die Duschwanne hingegen in den Boden eingelassen, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als sie aus ihrem Bett herauszulösen. Zu diesem Zweck lösen Sie die Dichtungsmasse ab.
  2. Hinter der Fliese finden Sie bei einer erhöht eingesetzten Duschwanne wahrscheinlich ein dünnes Mauerwerk, im Idealfall aus Bimsstein, das Sie leicht durchschlagen können. Erweitern Sie die Öffnung so weit, dass Sie mindestens mit einer Hand durch die Öffnung auf den Siphon zugreifen können.
  3. Drehen Sie mit dem Schraubenzieher die Schraube auf, mit der das Abflusssieb in der Duschwanne nach unten mit dem Abflussrohr des Siphons verschraubt ist. Jetzt können Sie von unten durch die Öffnung auf das Abflussrohr zugreifen.
  4. Merken Sie sich, wie das Abflussrohr zusammengebaut und eingesetzt ist.
  5. Das Abflussrohr des Siphohns setzt sich meist aus mehreren Teilstücken zusammen. Drehen Sie die Verbindungsschrauben auf und lösen Sie das Abflussrohr, je nachdem, wie weit Sie es ersetzen möchten, heraus.

Achten Sie auch auf den elektrischen Abfluss

  1. Lösen Sie den elektrischen Potentialausgleich.
  2. Das Problem dürfte darin bestehen, dass Sie mit der Hand oder beiden Händen fast keinen Spielraum haben, um auf das Abflussrohr zuzugreifen. Benutzen Sie notfalls statt der zweiten Hand eine große Zange, mit der Sie das Abflussrohr greifen und drehen.
  3. Setzen Sie das neue Abflussrohr in umgekehrter Reihenfolge ein und schrauben Sie es über das Abflusssieb mit der Schraube fest. Achten Sie darauf, dass Sie den Dichtungsgummi zwischen Sieb und Wanne wieder einsetzen.
  4. Wenn Sie einzelne Rohrstücke wieder verwenden, lösen Sie den darin festgesetzten Schmutz heraus.
  5. Achten Sie darauf, dass der elektrische Potentialausgleich durch die dafür vorgesehene Befestigungslaschen wieder befestigt wird. 
  6. Lassen Sie das Wasser laufen und prüfen Sie, ob der Duschwannensiphon dicht ist.
  7. Setzen Sie eine Ersatzfliese ein oder setzen Sie die herausgelöste Duschwanne wieder in ihr Bett und dichten sie ab.
Teilen: