Alle Kategorien
Suche

Duschvorhang reinigen - so klappt's ohne Waschmaschine

Jeder Duschvorhang leidet mit der Zeit an Verschmutzung. Viele Modelle lassen sich bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen. Er lässt sich jedoch auch ohne Maschine reinigen. Kalkflecken und der Verunreinigung können Sie auch vorbeugen. Es gibt verschiedene Mittel und Wege.

Nach dem Duschen den Vorhang entfalten
Nach dem Duschen den Vorhang entfalten

Was Sie benötigen:

  • Eimer mit Essigwasser
  • oder Eimer mit Zitronensäure
  • Klarspüler für die Geschirrspülmaschine
  • Schwamm
  • Natronpulver

So reinigen Sie den Duschvorhang

  • Nehmen Sie den Duschvorhang ab. Legen Sie ihn in einen großen Eimer oder eine große Schüssel mit Essigwasser. Lassen Sie ihn ein paar Stunden darin liegen. Anschließend brausen Sie ihn gründlich ab.
  • Statt Essig können Sie auch Zitronensäure verwenden. Sie löst die Kalkablagerungen und beseitigt so die Kalkflecken.
  • Ein Geheimtipp zum Reinigen ist Klarspüler, den Sie sonst für die Geschirrspülmaschine verwenden. Geben Sie einen guten Schuss Klarspüler in die mit heißem Wasser gefüllte Badewanne und legen Sie den Duschvorhang hinein.
  • Bei allen Methoden sollten Sie nach der Einwirkzeit mit einem Schwamm die Reste der gelösten Flecken gründlich entfernen.
  • Dunkle Stockflecken bekämpfen Sie mit Natronpulver. Reiben Sie das Pulver mit etwas Wasser auf die Stockflecken und lassen Sie es eine halbe Stunde einwirken.
  • Bei allen Methoden spülen Sie den Duschvorhang nach dem Reinigen gründlich ab und lassen ihn trocknen.

So beugen Sie der Verschmutzung vom Duschvorhang vor

  • Ziehen Sie nach jedem Duschen den Vorgang zu, sodass er keine Falten wirft, in denen sich Feuchtigkeit und Ablagerungen absetzen. So kann er gut trocknen. Jedoch sollte ein Spalt zur Wand hin offen bleiben, damit die Luft zirkulieren kann und vor allem auch die Innenseite des Duschvorhangs trocken wird.
  • Öffnen Sie nach dem Duschen oder Baden das Fenster, damit die Feuchtigkeit aus dem Raum verschwindet.
  • Reiben Sie den Duschvorhang vor der ersten Benutzung mit etwas Babyöl ein. Das Öl lässt Wasser abperlen und beugt so der Verschmutzung und Verkalkung vor, wodurch Sie sich das Reinigen zumindest für die erste Zeit ersparen.
  • Weichen Sie das gute Stück vor dem ersten Aufhängen für ein paar Stunden in einem Eimer mit Salzwasser ein. Das beugt dem Schimmelbefall vor.

Die meisten Duschvorhänge können Sie auch in der Waschmaschine reinigen. Achten Sie beim Kauf auf die Pflegehinweise.

Teilen: