Alle Kategorien
Suche

Duschgel selbstgemacht - Anleitung für Gel mit Zitrusduft

Duschgel ist schnell selbstgemacht und das hat dann den Vorteil, dass Sie genau wissen, welche Mittelchen drin stecken. Wenn Sie es noch nie ausprobiert haben, versuchen Sie doch einmal, ein sehr einfaches Duschgel z.B. mit Zitrusduft herzustellen.

Nehmen Sie selbstgemachtes Duschgel.
Nehmen Sie selbstgemachtes Duschgel.

Was Sie benötigen:

  • 60 g destilliertes Wasser
  • 14 g Cocos Glucosid
  • 9 g Betain
  • 5 g Fluid Lecithin super
  • 5 g Sorbit
  • 10 Tropfen äth. Öl Zitrone
  • 0,5 g Xanthan
  • 5 Tropfen äth. Öl Limette
  • 5 g Weingeist
  • 5 Tropfen äth. Öl Speiklavendel
  • 10 Tropfen Milchsäure
  • 20 Tropfen Konservierungsstoff nach Wahl
  • 1 bis 2 Glas- oder Plastikschälchen
  • 3 Bechergläser (250 ml, 100 ml, 50 ml)
  • Digitalwaage
  • einige Löffel und Spatel
  • MiniMixer oder Milchschäumer
  • Flasche aus Kunststoff (100 ml)
  • pH-Teststäbchen

Selbstgemacht ist das Duschgel umso attraktiver

  • Um ein Duschgel herzustellen, brauchen Sie nichts erhitzen, denn alle Zutaten lassen sich, solange sie auf Raumtemperatur gehalten werden, gut miteinander vermengen. Viele Menschen glauben, es sei eine große Kunst, Duschgel selber zu kreieren. Dabei ist es sehr schnell selbstgemacht.
  • Natürlich möchte man, dass das selbstgemachte Duschgel "klümpchenfrei" ist. Doch das sollte keine Schwierigkeit sein. Die Klümpchen entstehen meistens dann, wenn man Guarkermehl oder Xanthan direkt ins Wasser rührt.
  • Wenn Sie Polysaccharide als Gelbildner für das Duschgel a la "selbstgemacht" nutzen, werden Sie schon beim ersten Tropfen feststellen, dass es sich zu einem Gel formiert. Auch mithilfe von  einigen Tropfen hochprozentigem Alkohol (Weingeist), den Sie auf den Gelbildner geben, wird das Gel gelingen.
  • Achten Sie aber wirklich auf hochprozentigen Alkohol, denn ansonsten  können doch noch Klümpchen entstehen. Der einzige Schwachpunkt bei den Polysaccariden ist allerdings, dass sie die Schaumbildung unterdrücken.
  • Für ein Duschgel a la "selbstgemacht" muss das Schaumvolumen ja auch nicht zu groß werden. Zumindest nicht so groß, wie für ein Schaumbad. Oft reichen 0,6 bis 0,8 % Gelbildner für eine gute Gelbildung aus.

So gelingt das Duschgel mit Zitrusduft

  1. Waschen Sie sich zunächst Ihre Hände und desinfizieren Sie die Gebrauchsmittel. Am besten ziehen Sie Einweghandschuhe an. Kochen Sie dann Wasser ab und messen Sie die notwendige Menge aus.
  2. Nun geben Sie die ausgewogene Menge Sorbit in das Wasser und rühren es mehrmals um. Lassen Sie dieses Glas dann zunächst stehen.
  3. Das Xanthan schütten Sie, nachdem Sie es ausgewogen haben, in ein entsprechend großes Glas. Geben Sie dann den Weingeist hinzu und schwenken Sie alles, damit sich das Pulver mit dem Alkohol verbinden.
  4. Unter Rühren gießen Sie nun das Wasser hinzu. Rühren Sie so lange, bis sich Gel bildet. Am besten ist es, wenn Sie einen kleinen Mixer verwenden. Dann müssen Sie die Tenside abwiegen.
  5. Rühren Sie mit einem Spatel das Fluidlecithin unter, damit eine weiße, dickliche Creme entsteht. Damit eine homogene Masse entstehen kann, rühren Sie nun die Tensidemischung unter.
  6. Fügen Sie einige Tropfen von dem ätherischen Öl hinzu. Die Milchsäure tropfen Sie unter Rühren hinzu. Kontrollieren Sie, ob der pH Wert bei 5 liegt. Dann können Sie abschließend das Konservierungsmittel unterheben.
Teilen: