Alle Kategorien
Suche

Durchlüfterstein - so überwintern Ihre Teichfische

Es ist kein Problem, Fische im Teich überwintern zu lassen. Ein Durchlüfterstein ist hierfür eine große Hilfe. Allerdings sollten Sie bereits vor dem ersten Frost alle notwendigen Vorbereitungen treffen, damit die Fische keine Probleme im Winter haben.

Durchlüftersteine helfen bei der Teichfischüberwinterung.
Durchlüftersteine helfen bei der Teichfischüberwinterung. © Jens_Bredehorn / Pixelio

Durchlüfterstein - Funktion

  • Ein Durchlüfterstein ist eine gute Möglichkeit, um sicherzugehen, dass die Fische ausreichend Sauerstoff erhalten. Er sorgt dafür, dass unter der Wasseroberfläche entstehende Gase abgeleitet werden. Zusätzlich dazu reichert er das Wasser mit Sauerstoff an. Auch wenn der Teich zugefroren ist, müssen Sie sich so keine Sorgen um die Fische machen.
  • Der Stein sorgt dafür, dass eine kleine Fläche eisfrei bleibt. Darauf sollten Sie immer Rücksicht nehmen. Versuchen Sie nicht, die Eisfläche mit einem Hammer zu durchstoßen. Tritt das Eis in das Wasser ein, können Ihre Fische verletzt werden.
  • Neben dem Durchlüfterstein gibt es noch andere Dinge, die beachtet werden müssen. Damit Sie die Fische auch wirklich im Teich überwintern lassen können, muss er eine Mindesttiefe von 80 cm aufweisen. Nur so können Sie auch sichergehen, dass der Teich nicht komplett zufriert. Passiert das, würden Ihre Fische sterben.

Weitere Vorbereitungen für die Überwinterung

  • Vor dem Winter können Sie die Futterrationen erhöhen. Die Fische fressen sich dann etwas Fett an und können so leichter überwintern. Im Winter werden die Fische nicht gefüttert. Erst im Frühjahr gibt es dann wieder ausreichend Extraportionen. Auf diese Weise schaffen es die Fische ohne Probleme über die kalte Zeit.
  • Umwälzpumpen werden abgeschaltet. Lassen Sie die Pumpen an, unterstützen Sie damit die Kälte im Teich und es kann passieren, dass das Wasser zu tief zufriert. Sind Sie unsicher, ob wirklich nur die obere Schicht friert, installieren Sie eine Heizung in Ihrem Teich. In einem Fachgeschäft erhalten Sie eine ausgiebige Beratung darüber, ob die Einrichtung notwendig ist und welche Heizungen Sie nutzen können.
  • Es gibt auch die Option, den Teich mit einer Folie abzudecken. Auch hier gibt es spezielle Folien, die eine komplette Einfrierung des Wassers verhindern. Sind Ihnen all diese Vorkehrungen zu unsicher, bringen Sie die Fische ins Haus. Stellen Sie beispielsweise Regentonnen in den Keller und setzen Sie die Fische ein. Allerdings ist dies mit etwas Aufwand verbunden. Damit die Fische sich wohlfühlen, sollte in die Tonnen auch Teichwasser eingefüllt werden. Zudem verfallen sie hier nicht in ihre Winterstarre und müssen weiter gefüttert werden.
Teilen: