Alle Kategorien
Suche

Durchlauferhitzer: Woran merkt man Überhitzung? - So geht's

Viele Haushalte nutzen im Bad einen Durchlauferhitzer, um wenn es nötig ist schnell heißes Wasser nutzen zu können - und nicht unnötig das Wasser aufzuheizen, wenn es nicht gebraucht wird. Doch woran merken Sie, dass der Durchlauferhitzer überhitzt ist? Das erfahren Sie hier.

Immer warmes Wasser dank Durchlauferhitzer.
Immer warmes Wasser dank Durchlauferhitzer. © RainerSturm / Pixelio

Woran Sie merken, dass der Durchlauferhitzer überhitzt ist

  • Ein deutliches Zeichen, dass etwas nicht stimmt ist es, wenn das durchlaufende Wasser kalt ist und der Durchlauferhitzer keine Geräusche mehr von sich gibt. Das muss aber nicht zwingend heißen, dass der Durchlauferhitzer bereits defekt ist. Neuere Geräte haben in der Regel auch einen Überhitzungsschutz integriert, der verhindert, dass der Durchlauferhitzer einen größeren Schaden davon trägt.
  • Wenn Ihr Gerät diese Sicherheit nicht bietet, merken Sie die drohende Überhitzung zum einen an der abgestrahlten Wärme des Durchlauferhitzers. Zusätzlich kann man häufig auch einen Geruch nach heißem Plastik wahrnehmen, wenn das heiße Wasser aufgedreht ist.
  • Wenn sie braunes Wasser in Verbindung mit üblem Geruch bemerken, rufen Sie umgehend einen Elektriker, der das Gerät reparieren lässt. Das passiert vor allem, wenn sich im inneren des Gerätes eine Luftblase gebildet hat und der Überhitzungsschutz nicht anspringt. Die Luft erhitzt sich schneller als das Wasser, der Kunststoff fängt an zu schmoren. Woran man das merkt ist ganz einfach: das Ergebnis ist nicht nur übelriechend sondern auch gesundheitsschädliches braunes und übel riechendes Wasser.

Sofort handeln, wenn man das bemerkt

  • Wenn Sie Mieter einer Wohnung sind, können Sie von Ihrem Vermieter sofortige Überprüfung des Gerätes verlangen, woran dieser sich in der Regel auch hält. Im Gegensatz zu anderen fehlerhaften Geräten in der Wohnung haben Sie hier auch ein Druckmittel, um den Vermieter ggf. schneller zu bewegen: Nach § 16 der Trinkwasserverordnung ist er als Betreiber des Gerätes dazu verpflichtet, alles was die Qualität des Trinkwassers beeinträchtigt dem Gesundheitsamt zu melden - und die Behörden reagieren im Zweifel sehr viel schneller als deutsche Gerichte.
  • Wenn Sie Eigentümer des Durchlauferhitzers sind, müssen Sie selbst tätig werden und einen Elektriker zu sich rufen. Im schlimmsten Fall muss das gesamte Gerät ausgetauscht werden. Daher ist es sinnvoll, direkt wenn man die ersten Anzeichen merkt tätig zu werden, um unnötige Kosten zu verhindern. 
Teilen: