Alle Kategorien
Suche

Durchgangsprüfer - so kontrollieren Sie die Elektrik

Mit einem Durchgangsprüfer können schnell und einfach elektrische Verbindungen und elektrische Leitungen überprüft werden. Lediglich die Stromversorgung der Leitungen, welche überprüft werden müssen, sollte unbedingt abgestellt werden.

Überprüfen Sie elektrische Bauteile und Leitungen.
Überprüfen Sie elektrische Bauteile und Leitungen. © Karl-Heinz Laube / Pixelio

Die Funktion eines Durchgangsprüfers

  • Ein Durchgangsprüfer schickt einen Prüfstrom durch das zu prüfende Bauteil. Damit lässt sich leicht feststellen, ob die Steckverbindungen oder die Leitung den Strom problemlos leiten.
  • Der Durchgangsprüfer wird häufig zur Fehlersuche in elektrischen oder elektronischen Bauteilen oder Baugruppen eingesetzt.
  • Viele elektronische Messgeräte, welche Sie zum Beispiel im Heimwerkermarkt erhalten, beinhalten ebenfalls einen Durchgangsprüfer, welchen Sie durchaus zur Fehlersuche einsetzen können. Diese Messgeräte sind schon zu relativ günstigen Preisen erhältlich.

So setzen Sie den Durchgangsprüfer optimal ein

  1. Bevor Sie eine Leitung oder ein Bauteil mit einem Durchgangsprüfer überprüfen, sollten Sie dafür sorgen, dass das Ergebnis der Messung nicht verfälscht wird. Dies stellen Sie sicher, indem Sie die Stromversorgung abstellen und weiterhin dafür sorgen, dass die Prüfung des Durchgangs nicht durch andere Bauteile beeinträchtigt wird. Die Stromversorgung sollten Sie allein schon deshalb abstellen, damit erstens Ihre Sicherheit gewährleistet ist, und zweitens das Gerät nicht durch externe Spannungen beschädigt werden kann.
  2. Am besten ist es, wenn Sie das zu prüfende Bauteil von der übrigen Beschaltung trennen und nur für sich alleine überprüfen. Dies tun Sie, indem Sie den Durchgangsprüfer einschalten (falls nötig).
  3. Die Prüfspitzen des Durchgangsprüfers werden dann an das zu messende Bauteil oder an die zu messende Leitung gehalten.
  4. Die Signalisierung bei einem elektrischen Durchgang erfolgt durch einen Signalton. Sollte kein Signal ertönen oder aufleuchten, wissen Sie, dass die Steckverbindungen bzw. Leitungen beschädigt oder defekt sind. Auch Wackelkontakte können Sie auf diese Weise mit dem Durchgangsprüfer wesentlich leichter lokalisieren.

Ein weiteres praktisches Anwendungsgebiet für einen Durchgangsprüfer ist das schnelle und einfache Überprüfen von Sicherungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Sicherungen in Fahrzeugen oder in der Hauselektrik eingesetzt werden. Allerdings sollten Sie die Sicherung selbstverständlich vor der Messung herausnehmen.

Teilen: