Alle Kategorien
Suche

Durch richtige Lebensmittel die Fettverbrennung ankurbeln - so geht's abends

Besonders in der Weihnachts- und Adventszeit kann es aufgrund des Angebots leckerer Naschereien schnell zu einer unerwünschten Gewichtszunahme kommen. Um die Fettverbrennung trotz süßer Verführungen anzukurbeln, sollten Sie besonders am Abend nur bestimmte Lebensmittel verzehren. Auf diese Weise verbrennen Sie in der Nacht effektiv Fett. Probieren Sie es aus!

Hähnchencurry kurbelt die Fettverbrennung an.
Hähnchencurry kurbelt die Fettverbrennung an.

Was Sie benötigen:

  • Eiweißreiche Lebensmittel
  • 150 g Hähnchenbrust
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 Msp. Sambal Oelek
  • 1 große Paprikaschote
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 TL Currypulver
  • 2 TL Tomatenmark
  • 50 ml Kaffeesahne (0,2 % Fett)
  • Johannisbrotkernmehl zum Binden
  • etwas Knoblauchpulver oder frischen Knoblauch

Diese Lebensmittel steigern die nächtliche Fettverbrennung

  • Wenn Sie die nächtliche Fettverbrennung ankurbeln möchten, sollten Sie abends auf eiweißreiche Lebensmittel zurückgreifen. Diese aktivieren ein bestimmtes Hormon, welches für die Verbrennung von Fett in der Nacht zuständig ist.
  • Als optimale Abendmahlzeit besteht aus frischem Quark mit Kräutern, leckerem Käse, Fisch, Salat, Eiern oder Gemüse.
  • Nehmen Sie abends keine Kohlenhydrate zu sich, welche die Fettverbrennung blockieren können. Verzichten Sie also auf Brot oder Brötchen, Reis, Nudeln oder Kartoffeln.
  • Nehmen Sie neben ausreichend Eiweiß auch immer Vitamin C zu sich, um die aufgenommen Proteine optimal zu verwerten. Ergänzen Sie Ihre Abendmahlzeit also zum Beispiel durch leckere Paprikarohkost, gedünstetem Brokkoli oder Rosenkohl.

Fettverbrennung ankurbeln mit leckerem Hähnchencurry

Das leckere Hähnchencurry enthält zahlreiche Lebensmittel, welche die Fettverbrennung ankurbeln.

  1. Zur Herstellung des leichten Abendgerichtes bereiten Sie in einem ersten Arbeitsschritt die Marinade für das Hähnchenbrustfilet zu. Mischen Sie zu diesem Zweck die Sojasauce mit dem Sambal Oelek.
  2. Anschließend schneiden Sie das Hähnchenbrustfilet in kleine Schnitzel, bevor Sie diese für 10 Minuten in der Sauce marinieren.
  3. Bereiten Sie das Gemüse küchenfertig vor und schneiden Sie dieses in kleine Stücke.
  4. Braten Sie die Hähnchenschnitzel mitsamt der Sauce unter Rühren in einer Pfanne an. Geben Sie dann das Gemüse hinzu und lassen Sie die Mischung einige Minuten weiterdünsten.
  5. Fügen Sie das Tomatenmark und den Curry zu der Mischung hinzu und löschen Sie das Gericht anschließend mit Wasser ab.
  6. Jetzt können Sie das Johannisbrotkernmehl hinzufügen.
  7. Lassen Sie die Mischung noch etwas köcheln und würzen Sie anschließend mit Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer.
  8. Servieren Sie das leckere Gericht mit einem grünen Salat. Guten Appetit!
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.