Alle Kategorien
Suche

Durch das Fahrradfahren Bauchmuskeln stärken - so geht's

Durch das Fahrradfahren Bauchmuskeln stärken - so geht's 1:00
Video von Samuel Klemke1:00

Bauchmuskeltraining muss nicht unbedingt immer durch Sit-ups oder Crunches erfolgen. Auch durch das Fahrradfahren kann man zwischenzeitlich die Bauchmuskeln effekiv trainieren, wobei es auf die Haltung ankommt, damit das Training auch gesund erfolgt.

Fahrradfahren ist effektiv zur Fettverbrennung

Wer gerne Sport treibt, kann vor allem mit dem Fahrradfahren effektiv abnehmen und gleichzeitig auch die Bauchmuskeln kräftigen.

  • Fahrradfahren stellt eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen dar, da diese Art der Mobilität die Wirbelsäule und Kniegelenke nicht derartig belastet wie das Jogging oder Walking.
  • Gleichzeitig können Sie mit dem Fahrradfahren auch effektiv Fett verbrennen, vorausgesetzt, Sie bleiben bei einer Herzschlagrate von ca. 130-140 Schlägen pro Minute über einen Zeitraum von ca. 30 Minuten, da nach knapp 20 Minuten der Fettstoffwechsel einspringt, da das Glykogen aus dem Blut erschöpft ist.
  • Sie können beim Fahrradfahren an frischer Luft auch gezielt den Herzmuskel trainieren, da diese Variante des mobilen Ausdauertrainings den Sauerstoffgehalt des Blutes erhöht, die Muskeln besser mit dem Sauerstoff versorgt, sodass auch die Bauchmuskeln davon profitieren können.

Die Bauchmuskeln mobil trainieren

Mit dem Fahrradfahren können Sie unter einer bestimmten Haltung auch während der Tour die Bauchmuskeln trainieren.

  1. Während Sie Fahrradfahren, sollten Sie sich grundsätzlich eine aufrechte und gesunde Sitzposition angewöhnen, sodass Ihr Oberkörper straff und die Wirbelsäule gerade ausgerichtet ist.
  2. In dieser Position können Sie während des Trampels gezielt die Bauchmuskeln immer wieder an- und entspannen, sodass die sehr schnelle Abfolge der An- und Entspannung bei aufrechter Position beim Fahrradfahren die gerade mittlere Bauchpartie sehr gezielt strafft.
  3. Halten Sie die Spannung auch zwischenzeitlich einige Sekunden, sodass Sie beim Fahrradfahren während des Trampelns einen entsprechenden Kneteffekt auf die Bauchmuskeln ausüben.
  4. Beachten Sie gleichzeitig, dass das Training der Bauchmuskeln beim Fahrradfahren auch die Rückenpartie kräftigt. Beginnen Sie entsprechend vorsichtig und moderat, damit Sie nicht verkrampfen oder anderweitige gesundheitliche Einbußen riskieren.

Absolvieren Sie das Training der Bauchmuskeln beim Fahrradfahren lediglich auf gerader und ebender Strecke, meiden als die Übungen bei steinigen oder löchrigen Wegen. Natürlich können Sie auch einen Ergometer zum Fahrradfahren und gleichzeitigem Training der Bauchmuskeln einsetzen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos