Alle Kategorien
Suche

Duplexgarage - Nutzungshinweise

Ist der Platz knapp, heißt die Lösung stapeln. Was mit Dosen in Supermärkten funktioniert, geht auch bei Autos. Damit die Auto-Stapelei ohne große Probleme funktioniert, wurde die Duplexgarage erfunden. Nutzer müssen sich beim Einparken strikt an die Spielregeln halten. Ab einer bestimmten Fahrzeughöhe muss man sich für eine Alternative umsehen.

Parklösung Duplexgarage - hier parken zwei Autos auf der halben Fläche.
Parklösung Duplexgarage - hier parken zwei Autos auf der halben Fläche.

Platz zum Parken ist vielerorts rar. Spezielle Parkanlagen bieten drei Fahrzeugen übereinander und sowie zwei nebeneinander einen Parkplatz. Eine Lösung nennt sich Duplexgarage, genannt auch Doppelparker oder Stapelparker.

Was eine Duplexgarage ausmacht

Im Gegensatz zu einer einfachen Doppelgarage lässt sich hier die doppelte Anzahl an Autos auf der gleichen Parkfläche unterbringen.

  • Diese Parkanlage funktioniert entweder wie eine Hebebühne oder Kippsystem. Das auf einer Plattform geparkte Fahrzeug wird entweder hoch oder in die Tiefe gehoben.
  • Eine regelmäßige Wartung ist neben den hohen Anschaffungskosten (bis zu 8.000 Euro) ein beachtenswerter Kostenpunkt. Versagt die Technik, ist der Schaden möglicherweise hoch. Wenn man sich mit einem zweiten Autobesitzer eine Garage teilt, kann es leicht zu Streitfällen kommen.
  • Mitunter müssen Sie diese Art der Stapel-Parkplätze in Garagen von Hotels nutzen. Dann achten Sie auf die zulässige Einfahrhöhe, meist bis 1,50 Meter. Ein SUV-Fahrzeug parken Sie besser nicht hier.

Wie einfach geht das Einparken?

Eine Duplexgarage ist nichts für jedermann. Vor dem Parken bei engem Platzangebot sollten Sie keine Angst haben. Zumindest sollte man das Einparken üben.

  • Bei einer Einzelgarage ist links und rechts nur ein paar Zentimeter Platz. Der Fahrer muss absolut gerade hineinfahren. Manche dürften da schön ins Schwitzen kommen.
  • Außerdem bleibt der Abstand der Plattformen zueinander nicht gleich. Beim Absenken schiebt sich die obere Plattform einige Zentimeter nach vorn beziehungsweise nach unten.
  • Steht ein geparktes Fahrzeug nicht vorschriftsmäßig, kann leicht das Dach eingedrückt werden. Es muss ziemlich nah an die Wand gefahren werden.
  • Nicht jede Garage eignet sich wegen dessen Länge für einen Kombi. Fährt der vorwärts rein, lässt sich nach dem Abstellen der Kofferraum nicht öffnen. Das Entladen müssen Sie vor dem eigentlichen Parken vornehmen.
  • Für sehr große Menschen dürfte das Aussteigen sehr unbequem werden. Steht das Auto erst einmal drin und Sie wissen, wie Sie rein- und rausfahren müssen, dann können Sie wenigstens gut schlafen. 

Es beruhigt schon, dass Ihnen keiner gegen Ihr Auto fahren oder die Tür anschlagen kann. Das gilt auch für den gegebenen Diebstahlschutz. Mit dem richtigen Auto sollte die Benutzung einer Duplexgarage kein unlösbares Problem sein.

Teilen: