Alle Kategorien
Suche

Dunkle Biene kaufen - das sollten Sie beachten

Wer sich für Bienen interessiert, entweder bereits selber Imker ist oder einfach die Medien zum Thema verfolgt, hat sicher schon einmal etwas über die Dunkle Biene gehört. Doch was ist das für eine Art und können Sie diese einfach kaufen?

Bienenkönigin - die Mutter eines ganzen Staates
Bienenkönigin - die Mutter eines ganzen Staates

Was Sie benötigen:

  • Grundwissen der Imkerei
  • Ausrüstung eines Imkers
  • erste Erfahrungen als Imker

Am häufigsten werden in Mitteleuropa zwei Arten von Immen gehalten. Die Imker schwören entweder auf ihre Carnica oder auf die Buckfast. Jeder dieser Imker wird Ihnen erklären, warum seine Rasse die bevorzugte ist. Und dann ist da noch die Dunkle Biene, deren Name schon so geheimnisvoll klingt. Wenn Sie eine der Rassen kaufen wollen, sollten Sie eine Menge beachten.

Imker werden - Immen kaufen

„Mit Biene und Schaf wirst Du reich im Schlaf.“ Dieser alte Spruch ist ein Märchen. Vielleicht er stammt noch aus Zeiten, als die Menschen ausschließlich mit Honig süßten und das Wachs in gewaltigen Mengen für Kirchenkerzen verwendet wurde. Heute ist die Imkerei ein Hobby, welches viel Freude macht, aber auch Wissen, Zeit und persönlichen (auch finanziellen) Einsatz fordert.

Zum Glück entscheiden sich trotzdem wieder mehr Menschen für dieses schöne Hobby. Wer verantwortungsvoll an das Vorhaben herangeht, hat sich vor dem Kaufen seiner ersten Völker mit der Materie etwas auseinandergesetzt. Gehen Sie zu einem Imker aus der Umgebung, zum Imkerverein der Region oder auch zu einem der Bienen-Länderinstitute, wenn Sie eines in Ihrer Nähe haben. Schauen Sie sich an, welche Materialien für die Bienenhaltung notwendig sind. Fragen Sie genau nach, wie viel Zeit Sie benötigen und welches Wissen erst einmal am wichtigsten ist. Leider erscheint das für einen Laien dann erst einmal recht kompliziert. Aber lassen Sie sich nicht entmutigen, auch Imker kochen nur mit Wasser. Zumal ein Körnchen Wahrheit in dem obigen Spruch steckt. Die Biene bereichert Sie auf jeden Fall und Sie müssen nicht täglich an die Völker. Der Winter verläuft ruhig und im Sommer teilen Sie sich die Arbeiten ein, wie es das Wetter und Ihre Arbeit zulässt. Allerdings gibt es Zeiten, in denen Sie Ihren Immen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit widmen sollten.

Nun stellt sich die Frage, welche Art Sie denn kaufen sollen. Weltweit gibt es neun Bienenarten. Nur eine davon, die Apis mellifera (Westliche Honigbiene) hat ihre natürliche Verbreitung in Europa. Von dieser Art unterscheiden sich verschiedene Unterarten. Die in Mitteleuropa ursprünglich beheimatete Dunkle Biene (Apis mellifera mellifera) ist eine der Unterrassen und wurde durch die Imker gezielt durch Carnica-Bienen (Apis mellifera carnica) im Norden verdrängt. Die Carnica stammt ursprünglich aus Regionen südlich der Alpen, die Dunkle Biene hatte ihre Verbreitung nördlich dieses Hochgebirges. Die Buckfast-Rasse ist eine Züchtung des englischen Benediktiners Bruder Adam. Auch sie wird wie die Carnica sehr häufig gehalten.

Die Dunkle Biene - Kurzinfo

  • Sie können die Dunkle Biene als die einzige in Nordeuropa natürlich vorkommende Honigbiene betrachten. Gleichzeitig ist sie ein altes Kulturgut, so wie zahlreiche alte Haustierrassen von Liebhabern, aber auch Biologen und Landwirten als Kulturgut betrachtet und geziehlt erhalten werden.
  • Die Nordbiene, wie sie auch genannt wird, ist von den Unterarten der Westlichen Honigbiene am größten und robustesten. Sie ist an das nördliche Klima angepasst, fliegt morgends früher aus, kehrt abends später heim und kommt insgesamt mit rauem Wetter besser zurecht. Das spüren die Imker im Frühling und Herbst. Zudem fliegen die Dunklen Immen weiter und fleißiger als die südlichen Verwandten. Somit sind sie in einer Landschaft, die mit immer weniger Bienenweidepflanzen aufwarten kann, im Vorteil.
  • Leider wird immer wieder behauptet, dass die Dunklen Immen stechwütig seien. Das stimmt nicht und wird inzwischen auch von vielen Imkern anerkannt. Völker, die sanftmütig sind, werden Sie bei allen hier genannten Rassen finden. 
  • Trotz der Sanftmütigkeit sind die Dunklen jedoch sehr wehrhaft. Sie lassen keine Hornissen oder Wespen in ihre Behausung. Wer sich schon einmal über Völker geärgert hat, die durch Wespen ausgeraubt wurden, weiß diese Eigenschaft zu schätzen.
  • Somit nimmt auch in Deutschland und Nordeuropa das Interesse an der alten Bienenrasse deutlich zu. Trotzdem müssen Sie nach den Imkern, die mit der Dunklen Biene arbeiten, suchen. Diese Völker oder deren Königinnen sind selten und somit nicht einfach zu kaufen. Wenn Sie noch Neuimker sind, kann es Ihnen passieren, dass ein Züchter der Dunklen Biene nicht bereit ist, die wertvollen Völker oder Königinnen an Sie abzugeben. Auch als gestandener Imker müssen Sie sich bei den Haltern der Dunklen Immen mit Ihren Kaufwünschen anmelden. Nehmen Sie langfristig Kontakt auf. Die Webseite nordbiene bietet umfangreiches Wissen für Interessierte. Von den Merkmalen, über Besonderheiten und Bezugsquellen, bei denen Sie die Dunkle Biene kaufen können, finden Sie hier wertvolle Informationen.
Teilen: