Alle Kategorien
Suche

Duftstoffallergie - was tun?

Leider ist man mittlerweile überall Duftstoffen ausgesetzt. Gerade in der Kosmetikindustrie beinhaltet fast jede Creme und jedes Wässerchen einen Duft. Eigentlich schreit ja die Gesellschaft danach. Jeder möchte doch gut riechen. Doch derjenige, der unter einer Duftstoffallerige leidet, hat das Nachsehen.

Parfums können eine Duftstoffallergie auslösen.
Parfums können eine Duftstoffallergie auslösen.

Duftstoffallergie - wie kommt man dazu

  • Die Duftstoffallergie ist eine Allergie, wie jede andere auch. Die davon betroffene Person hat eine sogenannte allergische Diathese, das heißt, sie neigt dazu, eine Allergie zu bekommen und dies ist in diesem Falle eben eine Duftstoffallergie.
  • Duftstoffe sind enthalten in Kosmetika, Pflegemitteln, Waschmitteln, Reinigersubstanzen und vielem mehr.
  • Die Betroffenen leiden unter Hautausschlägen, Hustenreiz bis hin zur Atemnot.

Was man gegen Duftallergie tun kann

  • Wie schon erwähnt, ist dies eine ganz "normale" Allergie. Also sollte hier gegen die Allergieneigung vorgegangen werden.
  • In der Naturheilkunde wird die Eigenbluttherapie angewandt. Dabei wird dem Körper Blut entnommen und anschließend pur oder aufbereitet wieder zurückgegeben. Damit wird der Organismus mit seinem eigenen Blut konfrontiert und entwickel wieder Abwehrstoffe, das heißt, die Abwehr wird dadurch trainiert. Dem Eigenblut werden manchmal auch noch homöopathische Medikamente zugesetzt, um die Wirkung zu verstärken.
  • Häufig wird auch eine sogenannte Hyposensibilisierung angewandt. Dabei wird der Körper gegen eine bestimmte Substanz sensibilisiert. Dies geschieht durch Injektionen. Nur muss hier die Substanz bekannt sein, auf die der Körper mit der Allergie reagiert. Und dies ist gerade bei einer Duftstoffallergie nicht einfach herauszubekommen. Durch die Allergietests lassen sich eben nicht alle Duftstoffe abdecken.
  • Sie können Produkte erwerben, die frei von Duftstoffen, Farbstoffen, Parabenen und auch Konservierungsstoffen sind. Sie erhalten dort Putzmittel, Waschmittel, Babypflegemittel und Körperpflegeprodukte.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.