Alle Kategorien
Suche

Duftsäckchen nähen - so geht's ganz einfach

Duftsäckchen nähen - so geht's ganz einfach2:55
Video von Brigitte Aehnelt2:55

Nähen Sie Duftsäckchen selber, können Sie damit für frischen Duft im Kleiderschrank sorgen und auch andere Stellen in der Wohnung damit beduften.

Was Sie benötigen:

  • Stoff oder Stoffreste
  • Nähmaschine
  • Nähnadel
  • Faden
  • Schere
  • Maßband
  • Blüten und Kräuter

Duftsäckchen lassen sich ganz einfach und aus vielen verschiedenen Stoffen selber nähen. Sie sind nützlich und auch als kleines Geschenk gut geeignet.

Duftsäckchen für verschiedene Zwecke einsetzen

Duftsäckchen sind keinesfalls nur für den Kleiderschrank geeignet, sondern können auch genutzt werden, um für frische Luft in den einzelnen Zimmern zu sorgen. Mit verschiedenen Blüten gefüllt oder mit Duftölen behandelt, bekommen Sie so immer einen frischen Duft in Ihrer Wohnung Nähen Sie die  Duftsäckchen aus schönen dekorativen Stoffen, können diese sogar als Wandschmuck oder auch an der Garderobe ihren Platz finden.

Wenn Sie das Duftsäckchen mit Zimt befüllen, dann haben Sie einen ganz tollen Geruchsstopper für Schuhe, denn der Zimt trocknet die Schuhe nicht nur, sondern nimmt auch unangenehmen Geruch völlig auf. Probieren Sie es einfach aus!

So nähen Sie die Duftsäckchen

Suchen Sie sich einen schönen Stoff aus, aus dem Sie die Säckchen nähen möchten. Dies kann ein Baumwollstoff, aber auch Leinen oder ein Mischgewebe sein. Sie können auch Stoffreste verwenden, da die Stoffstücke dafür nicht sehr groß sein müssen.

  1. Duftsäckchen zuschneiden. Schneiden Sie aus dem Stoff ein Rechteck von 8 x 18 Zentimetern aus.
  2. Stoff falten. Falten Sie den Stoff dann einmal quer in der Mitte. Dabei muss die rechte Seite innen liegen, da das Duftsäckchen nach dem Nähen noch umgekrempelt wird.
  3. Das Säckchen nähen. Schließen Sie entweder mit der Nähmaschine oder mit Nadel und Faden die seitlichen Öffnungen und wenden Sie den Stoff dann.
  4. Duftsäckchen in Form bringen. Fahren Sie mit zwei Fingern in das Duftsäckchen und bringen Sie die Nähte richtig in Form. 

Nun sind Sie schon mit dem Nähen fertig und können das Duftsäckchen fertigstellen.

Das Duftsäckchen befüllen und fertigstellen

Nach dem Nähen befüllen Sie das Säckchen natürlich noch, damit es auch schön duftet. Hier können Sie frei entscheiden, wonach es riechen soll. Unter anderem eignen sich Lavendelblüten, Rosenblätter und auch andere stark duftende Pflanzen und Kräuter, um die Duftsäckchen zu befüllen.

  1. Kräuter hineinfüllen. Geben Sie nun die Blüten oder Kräuter in den Sack, bis dieser zur Hälfte damit gefüllt ist. Drücken Sie die Füllung gut nach unten, damit sich das Duftsäckchen richtig füllt.
  2. Duftsäckchen fertigstellen. Verschließen Sie den Duftbeutel gut, damit später nichts hinausfällt. Schlagen Sie dazu den oberen Rand nach innen und binden Sie den Beutel mit einer schönen Kordel oder einem anderen schönen Band fest zu. Natürlich können Sie auch aus dem gleichen Stoff ein kleines Band nähen und daraus eine Schleife binden, um den Duftbeutel zu verschließen.

Lassen Sie Ihrer Kreativität beim Nähen freien Lauf und entwerfen Sie viele verschiedene Modelle, die Sie dann im Haus oder der Wohnung verwenden können. Wenn Sie möchten, nähen Sie größere Duftsäckchen und füllen diese zum Beispiel mit einer Kräutermischung oder einer Blütenmischung für einen angenehmen Duft in der Wohnung.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos