Alle Kategorien
Suche

Dürfen Hunde Milch trinken? - So ernähren Sie sie richtig

Welpen und junge Hunde vertragen Milch auch in großen Mengen. Ältere Hunde hingegen dürfen nicht mehr viel Milch trinken, weil Ihnen das notwendige Enzym fehlt. Trotzdem muss Ihr Haustier nicht völlig auf das leckere Lebensmittel verzichten.

Welpen dürfen viel Milch trinken.
Welpen dürfen viel Milch trinken.

Was Sie benötigen:

  • Magermilchpulver
  • Welpenaufzuchtmilch
  • Milchprodukte

Auch wenn erwachsene Hunde nicht mehr viel Milch trinken dürfen, so gibt es doch ein paar leckere Lebensmittel, mit denen Sie die Milch ersetzen können.

So viel Milch dürfen Hunde bekommen

  • Welpen werden von Geburt an mit Muttermilch versorgt. Obwohl die Milch sehr viel Fett enthält, versorgt sie die Tiere sehr gut und wird ohne Probleme von Welpen und ebenso von Junghunden vertragen.
  • Die in der Milch enthaltene Laktose, löst bei erwachsenen Hunden meistens Durchfall aus. Sind die Hunde noch im Welpenalter, dann dürfen die Tiere viel Milch trinken, denn Sie können die Laktose durch das selbst gebildete Enzym Laktase aufspalten und verwerten.
  • Werden die Hunde aber langsam erwachsen, dann benötigen die Tiere keine Muttermilch mehr und der Körper produziert deswegen auch keine Laktase mehr. Deswegen sollten erwachsene Hunde am besten gar keine Milch mehr bekommen oder nur in bestimmten Ausnahmesituationen.

Leckere Ersatzmilch zum Trinken

  • Auch wenn Ihre Hunde keine normale Milch trinken dürfen, müssen die Tiere nicht komplett darauf verzichten. Es gibt ein paar Ersatzmittel, die Sie Ihrem Haustier geben können, ohne dass Ihr Hund davon Durchfall oder andere Nebenwirkungen bekommt.
  • Im Handel bekommen Sie normales Magermilchpulver, das Sie Ihren Hunden zu trinken geben können. Das ist ein guter und zugleich auch ein leckerer Ersatz für die normale Milch. Sie können damit das Futter ergänzen oder dem Hund einfach ein leckeres Getränk als kleine Zwischenmahlzeit anbieten.
  • Sie können Ihren Hunden aber auch eine leckere Abwechslung bieten, wenn Sie auf Welpenaufzuchtmilch zurückgreifen. Denn auch dieses Milchpulver vertragen die Hunde gut und es kann unter das Futter gemischt werden. Oder Sie rühren die Milch sehr dünn zum Trinken an.

Milchprodukte für die Hunde

  • Sie können die Hunde aber nicht nur mit einer Ersatzmilch versorgen, sondern auch einige Milchprodukte verwenden. Die in diesen Produkten enthaltene Milch wird von den Hunden vertragen und die Tiere dürfen davon fressen, ohne dass sie Durchfall bekommen.
  • Sie können das Futter mit Magerquark oder einem Naturjoghurt anreichern oder die Hunde mit etwas Käse verwöhnen. Besonders gerne wird Hüttenkäse gefressen, der sogar bei einer Schonkost für Hunde gefüttert werden kann. Aber auch hier sollten Sie darauf achten, dass Sie die Milchprodukte nur als Ergänzung in kleinen Mengen zum Futter geben und die Hunde wie gewohnt mit richtigem Futter versorgen.

Sie können sich aber auch die Nebenwirkung von Milch, nämlich den Durchfall zunutze machen, wenn Ihre Hunde Verstopfung haben. Dann dürfen die Tiere Milch trinken, damit die Verstopfung beseitigt wird.

Teilen: