Alle ThemenSuche
powered by

Dressuraufgaben - so trainieren Sie

Dressuraufgaben sind nicht nur für den Wettkampf, das Tunier, gedacht, sie bilden die Basis des Reitens. Nur ein durchlässig gerittenes Pferd wird auch im Springparcours oder im Gelände wirklich gut und sicher zu reiten sein. Deshalb sollten Sie das Trainieren von Dressuraufgaben nicht unterschätzen.

Weiterlesen

Dressuraufgaben dienen der Gymnastitierung.
Dressuraufgaben dienen der Gymnastitierung. © Huber / Pixelio

Vorgedanken zur Dressur

  • Dressuraufgaben sind nicht das sture Einüben von Aufgaben, so wie Sie es im Zirkus vorfinden. Dressuraufgaben haben zunächst einmal die Aufgabe, Ihr Pferd durchlässig zu machen. Dies bedeutet, dass es sich unter Ihnen entspannt, den Rücken aufwölbt und den Hals fallen lässt, um so an Ihre Hilfen annehmen zu können.
  • Zudem werden beim Reiten von Dressuraufgaben die natürlichen Bewegungsabläufe eines Pferdes herausgeritten, es wird nichts Unnatürliches vom Pferd verlangt.
  • Dressuraufgaben dienen der Gymnastizierung Ihres Pferdes, sie halten es geschmeidig, die natürlichen Rundungen und Biegungen des Pferdes werden trainiert und bleiben so deutlich länger vorhanden.
  • Das Setzen des Schwerpunktes auf die Hinterhand beim Reiten bzw. Trainieren von Dressuraufgaben hat zudem noch einen gesundheitlichen Aspekt, da so das Gewicht auf die stärkere Hinterhand verlagert wird, was die Vorhand schont und so vielen Schäden an den Vorderbeinen und -gelenken vorbeugt.

Das Lösen vor den Dressuraufgaben

  1. Als Erstes lassen Sie Ihr Pferd mindestens 10 Minuten frei im Schritt gehen, um die Gelenke und den Bewegungsapparat aufzuwärmen. Tun Sie das nicht, riskieren Sie ernsthafte Verletzungen durch Stauchungen oder Überdehnungen.
  2. Nehmen Sie die Zügel locker an und traben Sie an, bitte leicht traben. Reiten Sie fleißig vorwärts über große Rundungen und versuchen so, Ihr Pferd an Ihre Hand vorwärts-abwärts heranzureiten, um Ihr Pferd für die Dressuraufgaben vorzubereiten.
  3. Wechseln Sie in den Galopp und verfahren Sie genau so wie beim Leichttraben.
  4. Eine wichtige Durchlässigkeitsprüfung ist das häufige Wechseln der Gangarten, möglichst fließend im Übergang geritten. Erst wenn diese Übergänge problemlos klappen, können Sie mit dem Reiten von Dressuraufgaben beginnen.

Hilfengebung für die Dressuraufgaben

Die richtige Hilfengebung ist das A und O für das Reiten von Dressuraufgaben, ebenso wie ein tiefer Sitz.

  • Sitzen Sie aufrecht und entspannt im Sattel, der Rücken muss gerade sein, die Schultern werden nach hinten fallen gelassen, Bauch rein, Brust raus. Sie müssen Ihr Gewicht im Sattel spüren, Ihre Beine hängen locker nach unten, der Absatz bildet den tiefsten Punkt, die Zehenspitzen sind leicht einwärts gedreht. Lassen Sie Ihre Ellenbogen seitlich vom Körper, die Unterarme bilden eine Linie mit den Zügeln zum Pferdemaul.
  • Die treibenden Hilfen sind die wichtigsten Hilfen beim Reiten von Dressuraufgaben, sie kommen aus Ihrem Kreuz und werden über Ihr Gesäß an das Pferd weitergegeben. Erst im zweiten Schritt kommen die Waden als vorwärtstreibende Hilfe dazu.
  • Die Gewichtshilfen sind beim Reiten von Dressuraufgaben ebenfalls sehr wichtig, da Sie nur durch Ihre Gewichtsverlagerung bereits dem Pferd die Richtung und Biegung vorgeben können.
  • Seitwärtstreibende Hilfen kommen bei Dressuraufgaben ebenfalls häufig zum Einsatz, ein leicht nach hinten verlagerter Unterschenkel treibt das Pferd an den anderen Schenkel heran. So können Sie Ihr Pferd um den vorne liegenden Schenken biegen und in der Vorwärtsbewegung seitwärts reiten.
  • Einrahmende Hilfen werden über die Zügel gegeben. Hier dürfen Sie aber nicht am Zügel ziehen, Ihre Hand muss elastisch in der Bewegung mitgehen, Sie müssen Ihr Pferd an Ihre Hand heranreiten.
  • Die Parade mit der Hand sollte immer erst als Letztes zum Einsatz kommen und darf immer nur mit Unterstützung der vorwärtstreibenden Gesäßhilfen benutzt werden. So können Sie auch, wie in Dressuraufgaben häufig gefordert, zum Stehen durchparieren, ohne Ihrem Pferd im Maul weh zu tun.

Resultat des Reitens von Dressuraufgaben

  • Das Reiten von Dressuraufgaben trainiert Sie und Ihr Pferd und ermöglicht es Ihnen, immer den Fähigkeiten Ihres Pferdes entsprechend, auch schwerere Aufgaben zu versuchen.
  • Ein durch Dressuraufgaben durchlässig an den Hilfen stehendes Pferd ist im Springparcours sehr viel leichter zu lenken und zu koordinieren. Sie können das Tempo vor und nach einem Sprung besser kontrollieren, Kurven sind einfacher zu reiten.
  • Im Gelände wird sich ein mittels Dressuraufgaben gelöstes Pferd ebenfalls besser kontrollieren lassen, da Ihre Hilfen und Paraden von Ihrem Pferd besser angenommen werden.

Dressuraufgaben dienen also nicht nur dem Zweck, sich auf Dressurturniere vorzubereiten, sondern helfen Ihnen, bei jeder Art des Reitens besser kontrollieren zu können.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Zumba Fitness: So tanzen Sie sich fit - eine Übung
Anette Kessler
Sport

Zumba Fitness: So tanzen Sie sich fit - eine Übung

Zumba ist ein neues Fitnessprogramm aus Amerika, bei dem man sich mit viel Spaß und verschiedenen Tanzübungen zu toller Musik fit halten kann. Auch zum Abnehmen ist diese …

So führt man isometrische Übungen richtig aus
Jasmin Müller
Sport

So führt man isometrische Übungen richtig aus

Krafttraining und Muskelaufbau bedeutet nicht immer Training mit Gewichten, auch mit isometrischen Übungen lassen sich die Muskeln gut trainieren. Wie Sie isometrische Übungen …

Ähnliche Artikel

Bandagieren Sie Ihr Pferd richtig.
Melanie Schnurr
Freizeit

Pferd bandagieren - mit dieser Technik klappt's

Viele Reiter bandagieren Ihr Pferd lieber, anstatt Gamaschen zu verwenden. Um die Bandagen richtig anzulegen, braucht es etwas Übung und die richtige Technik.

Kieffer - Qualitätsprodukte aus Deutschland
Maria Wildt
Freizeit

4 Sattelmarken

Wenn Sie einen neuen Sattel für Ihr Pferd kaufen möchten und schon ein wenig recherchiert haben, wird Ihnen aufgefallen sein, wie groß die Auswahl an unterschiedlichen …

Die Gerte ist ein wichtiges Hilfsmittel für Reiter und Pferd.
Viktor Sanders
Sport

Gerten im Reitsport richtig einsetzen

Viele Reitanfänger haben Scheu davor, die Gerte einzusetzen, denn sie fürchten, dem Tier wehzutun. Geht es Ihnen auch so? Machen Sie sich deswegen keine Sorgen, denn wenn Sie …

Beim Reiten wird das Pferd durch diverse Befehle fest geführt.
Cornelia Scherpe (M.A.)
Freizeit

E-fertig - Bedeutung

Wer Pferde nicht nur mag, sondern gern reitet und den Sport dabei ernst nimmt, der wird früh mit verschiedenen Fachbegriffen aus dem Reitsport konfrontiert. Hinter …

Sie können ganze Ausstattungen bei "Jolly Jumper" erwerben.
Vivian Kiel
Sport

Jolly Jumper: Reitsport - Informatives

Reitsport ist eine besondere Art von Sport - die Zusammenarbeit mit dem Pferd macht Spaß und man lernt den Umgang mit den sensiblen Tieren. Im Hamburger Reitsportladen "Jolly …

Die richtige Wahl des Sattels ist beim Reitsport sehr wichtig.
Caroline Schröder
Sport

ASE-Sattel - Produkthinweise

Ein ASE-Sattel ist aus dem Pferdesport bekannt. Es handelt sich um eine besondere Sattelart, bei welcher der Schwerpunkt nach hinten verlagert wurde. Es gibt Reiter, die dies …

Eine E2-Dressuraufgabe reiten Einsteiger im Turniersport.
Mona Sudter
Sport

Dressuraufgabe E2 reiten - so geht's

Das erste Reitturnier ist eine aufregende Sache für alle, die schon seit einiger Zeit reiten. In der Regel werden die ersten Erfahrungen auf dem Turnierplatz mit einer …

Schon gesehen?

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke
Gesundheit

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Am Oberschenkel abnehmen - effektive Übungen
Jasmin Müller
Gesundheit

Am Oberschenkel abnehmen - effektive Übungen

Oberschenkel gehören zu den häufigsten Problemzonen von Frauen. Leider lässt es sich nicht steuern, wo am Körper man Gewicht abnehmen wird, wenn man eine Diät hält. Mit …

Das könnte sie auch interessieren

Eine starke Muskulatur für Schulter und Rücken ist die beste Prävention.
Jasmin Müller
Sport

Schulter- und Rückentraining zu Hause

Ein gutes Muskelkorsett für Schulter und Rücken ist wichtig, um Schmerzen und Verspannungen vorzubeugen und die aufrechte Haltung zu unterstützen. Für das Schulter- und …

Bei überdehnten Sehnen hilft der Physiotherapeut.
Gerti Bodenstein-von Wilcken
Gesundheit

Sehnen überdehnt - Informatives

Zu überdehnten Sehnen kommt es immer wieder. Diese Verletzungsform gehört zu den häufigsten Sportverletzungen. Aber auch bei der täglichen Arbeit oder im Haushalt kann es zu …

Nur richtige Sit-ups haben Wirkung.
Fanni Schmidt
Sport

Wie mache ich Sit-ups richtig?

Sit-ups gehören zu den Klassikern unter den Bauchmuskelübungen. Sie lassen sich fast überall und jederzeit durchführen und sind somit eine gute Übung für das freie Training …

Krampfadern entstehen meist an den Beinen - durch Kompressionsstrümpfe lassen sie sich vorbeugen
Fanni Schmidt
Gesundheit

So können Sie Krampfadern vorbeugen

Müde und schwere Beine, vor allem beim Stehen und Sitzen, geschwollene Knöchel und nächtliche Wadenkrämpfe – meist sind dies die typischen Beschwerden bei Krampfadern. Frauen …

Ein richtiges Aufwärmprogramm gehört zum Fußball.
Noah Brant
Sport

Fußball - Aufwärmprogramm sinnvoll gestalten

Fußball ist eine der beliebtesten Sportarten und wird immer wieder gerne gespielt. Vor jedem Fußballspiel sollte man sich richtig aufwärmen, damit man Verletzungen vorbeugen …

Effektiveres Training mit dem richtigen Herzschlag pro Minute
Anne Leibl
Sport

Herzschlag pro Minute - so messen Sie Ihren Puls

Damit Sie Ihr sportliches Training effektiv gestalten können, ist es wichtig, die richtige Pulsfrequenz zu halten. Doch wie misst man den Herzschlag pro Minute am besten?