Alle Kategorien
Suche

Drempel bauen - darauf sollten Sie achten

Wenn Sie das Dachgeschoss ausbauen und wenn noch kein Drempel vorhanden ist, müssen Sie diesen nachträglich einbauen. Dabei gibt es einiges zu beachten, besonders wenn das Dach erhöht werden soll.

Bauen Sie den Drempel höher.
Bauen Sie den Drempel höher.

Was Sie benötigen:

  • Bauvorschriften
  • Energiesparverordnung

Überlegungen zum Bauen von Drempeln

Wenn Sie einen Drempel im Rahmen einer Dachsanierung planen, ist es sinnvoll, dabei auch das Dach so weit zu erhöhen wie möglich. Dazu benötigen Sie eine Baugenehmigung und umfangreiche statische Berechnungen. Beachten Sie unbedingt die örtlichen Bauvorschriften.

  • Übliche Drempelhöhen sind 40 bis 90 Zentimeter. Klären Sie unbedingt, welche Drempelhöhen in Ihrer Gemeinde erlaubt sind und wie diese zu messen sind, denn es gibt verschiedene Messarten, die vorgeschrieben sein können. Üblich ist, von der Geschossdecke bis zu Fußfette zu messen.
  • Je höhere Sie den Drempel bauen, umso mehr Wohnfläche gewinnen Sie unter dem Dach. Aber Achtung, wenn Sie die erlaubte Höhe überschreiten, wird es teuer. Hohe Busgelder drohen und wenn Sie Pech haben, müssen die den Drempel wieder zurückbauen.
  • Sie können im Rahmen vom Innenausbau einen Drempel einplanen, das ist deutlich unkomplizierter und dient in erster Linie dazu, senkrechte Wände zu schaffen. Außerdem kann ein gedämmter Drempel dazuführen, dass die Energiesparverordnung erfüllt wird. Sie können Trägerlatten auf die Geschossdecke und die Dachsparren in passender Höhe anschrauben und dazwischen den Drempel mauern oder in Ständerbauweise anbringen.
  • Hier sind Sie in der Höhe des Drempels frei, weil ja nicht die Geschosshöhe geändert wird. Bedenken Sie aber, je höher der Drempel ist, den Sie innen einbauen, desto geringer wird die Wohnfläche.
  • Fragen Sie einen Fachmann, ob der Raum hinter dem Kniestock, wie der Drempel auch genannt wird, gedämmt werden sollte. Das muss von Fall zu Fall entschieden werden und hängt auch davon ab, ob und wie das gesamte Dach bereits gedämmt ist.
  • Wenn Sie im Rahmen des Dachausbaus einen unisolierten Dachboden mit einem Drempel versehen, oder ein Drempel schon vorhanden ist, dämmen Sie diesen so, wie Sie den Rest des Daches auch dämmen, von innen. Bringen Sie also Isolierung und Dampfsperre auf, bevor Sie Drempel und Dach mit entsprechenden Bauplatten belegen.
Teilen: