Alle Kategorien
Suche

Dreifach verglaste Fenster - was Sie beim Einbau beachten sollten

Sicher möchten Sie ein gut gedämmtes Haus haben, bei dem der Wind nicht unangenehm durch die Fensterritzen zieht. Doppelverglaste Fenster gehören schon lange zum Wohnstandard. Inzwischen ist es auch möglich, dass Sie dreifach verglaste Fenster einbauen lassen.

Die Zeit für neue Fenster ist gekommen.
Die Zeit für neue Fenster ist gekommen.

Dreifach verglaste Fensterelemente im Neubau

  • Bei einem Neubau ist die Entscheidung für dreifach verglaste Fenster mit wenig zusätzlichem Aufwand verbunden. In diesem Fall ist es häufig eine reine Kostenfrage, die Sie im Vergleich mit einer guten Doppelverglasung und einer Dreifachverglasung entscheiden sollten.
  • Die Wärmedämmung ergänzt sinnvoll die ohnehin stattfindende Dämmung bei der Planung des Hauses. Sie sparen viel Heizungsenergie ein, wenn Sie von Anfang an Wert auf die höhere Dämmung der Fenster legen.
  • Das zusätzliche Glas bringt ein erhöhtes Gewicht mit sich. Achten Sie also darauf, dass die Beschläge und Rahmen von guter Qualität sind. Durch die zusätzliche Belastung kann sich sonst die Lebensdauer der Fenster verkürzen.
  • Dreifach verglaste Fenster haben einen geringfügig verringerten Lichteinfall. Die Lichtbrechung ist dazu noch etwas anders als bei zweifach verglasten Produkten. Dies ist zunächst gewöhnungsbedürftig. Rechnen Sie damit, dass ein Blick durch die Fenster Sie anfangs irritieren kann.

Fenster beim Altbau austauschen

  • Die Wärmedämmung eines Hauses besteht nicht nur aus seinen Fenstern. Wenn Sie ein ansonsten kaum oder gar nicht gedämmtes Haus haben, ist eine Dreifachverglasung ohne einen spürbaren Effekt auf die Heizkosten und die Dämmung.
  • Die Fensterelemente sind schwerer und lassen sich nicht in alte Rahmen einsetzen. Planen Sie bei einer nachträglichen Dämmung Ihres Altbaus also den kompletten Austausch samt Rahmen ein.
  • Es ist möglich, dass durch die höhere Dämmung der Glasbereiche Feuchtigkeit zu einem Problem wird. Diese verlagert sich vom Glas weg auf die Wände der Räume. Ohne eine entsprechende Dämmung und gute Lüftung könnten Sie nach dem Einbau stärkere Probleme mit Schimmel bekommen.
  • Auch bei einem nachträglichen Einbau gilt natürlich, dass die Lichtausbeute geringer ist. Haben Sie Räume, die erfahrungsgemäß schon dunkel sind, ist es sinnvoller, eine sehr hochwertige Doppelverglasung zu wählen.

Bauen Sie nur dreifach verglaste Fenster ein, wenn Ihr gesamtes Wärmedämmungskonzept zu dieser Maßnahme passt.

Teilen: