Was Sie benötigen:
  • verschiedenfarbige Wolle oder Sockengarn in der gleichen Dicke
  • Rundstricknadel in passender Stärke mit mind. 120 cm Länge
  • Schere
  • Maßband

In den Swinging 60's beherrschten starke Kontraste zwischen Schwarz, Braun, Grau, Weiß und grellen Farben in geometrischen, abstrakten Mustern die Modewelt. Quadrate, Streifen oder Wellenlinien - Hauptsache knallig. Wenn Sie ein Dreiecktuch stricken möchten, das sich an diesem Style orientiert aber nicht zu aufwendig ist, erfahren Sie hier, wie es geht.

Ein einfaches Dreiecktuch stricken

  1. Legen Sie die Farben Ihres Dreiecktuchs fest. Blau, Gelb oder Pink, in Kombination mit Schwarz, bringen den 60's Style in Ihre Strickarbeit. Möchten Sie Ihr Dreiecktuch dezenter stricken, können Sie auch Schwarz, Rot und Hellgrau miteinander kombinieren oder für den gesetzteren Retro-Look auf Orange, Braun und Weiß zurückgreifen.
  2. Für die richtigen Maße des Dreiecktuchs messen Sie von Handgelenk zu Handgelenk und legen das Maßband dabei locker über Ihre Schultern. Sie können sich bei der Länge auch am Richtwert 150 - 170 cm orientieren.
  3. Nehmen Sie nun die entsprechende Maschenanzahl auf. Achten Sie darauf, dass Sie eine gerade Maschenanzahl aufnehmen. Angaben zur Anzahl der Maschen finden Sie auf der Banderole. Da das Dreiecktuch sehr lang wird, empfiehlt sich der Einsatz einer Rundstricknadel mit einer Länge von mindestens 120 cm.
  4. Stricken Sie in der ersten Reihe und in jeder folgenden ungeraden Reihe, also in den Rückreihen, nur rechte Maschen.
  5. In der zweiten und jeder folgenden geraden Reihe, den Hinreihen, stricken Sie nur linke Maschen. Um die Dreiecksform zu erreichen, stricken Sie in den Hinreihen jeweils die ersten und letzten beiden Maschen zusammen, dadurch verjüngt sich Ihr Dreiecktuch beim Stricken ganz regelmäßig.
  6. Wiederholen Sie die Schritte 4 und 5 bis Sie an der Spitze angelangt sind. Stricken Sie auch die letzten beiden Maschen zusammen, ziehen Sie den Faden durch die letzte Masche und verknoten Sie ihn.

Den 60's Style im Dreieckstuch kreieren

  1. Damit Ihr Dreiecktuch nach dem Stricken auch den richtigen 60's Style hat, ist ein kontrastreiches Streifenmuster ideal. Dafür müssen Sie während des Strickens die Wollfarbe wechseln.
  2. Als Orientierung können Sie sich im Vorfeld eine farbige Zeichnung machen. Auf dieser können Sie den Farbverlauf so lange verändern, bis er Ihren Vorstellungen entspricht. Die Streifen müssen dabei keine einheitliche Breite haben. So können Sie auf breite Streifen, die aus sieben oder acht Reihen bestehen, jeweils zwei Reihen einer Kontrastfarbe folgen lassen. Wählen Sie stets die gleiche Kontrastfarbe, können Sie mit dieser im Anschluss auch einen Rand um das Dreiecktuch häkeln.
  3. Für den Wechsel der Wollfarbe im Dreieckstuch, stricken Sie am Beginn einer neuen Rückreihe einfach mit der nächsten Farbe weiter. Sind Sie am Ende der Reihe angekommen, gehen Sie zum Reihenanfang zurück, binden den alten und den neuen Faden zu einer Schleife zusammen und durchtrennen den alten Faden. Stricken Sie dann ganz normal weiter.
  4. Haben Sie Ihr Dreiecktuch beendet, lösen Sie die entstanden Schleifen, verknoten und vernähen Sie die überstehenden Fäden.
  5. Als zusätzlichen Blickfang können Sie nun noch den Rand des Dreiecktuchs umhäkeln.