In der Mechanik gibt es viele Schraubverbindungen, die eine gewisse Festigkeit haben müssen. Das heißt, dass die Schrauben oder Muttern mit einem vorgeschriebenen Drehmoment angezogen werden sollten. Zu diesem Zweck gibt es Drehmomentschlüssel, bei denen Sie das Anzugsmoment exakt einstellen können.

So können Sie einen Drehmomentschlüssel exakt einstellen

  1. Drehmomentschlüssel bestehen in der Regel aus einer Knarre mit einem etwas längeren verchromten Stahlrohr als Hebel. Auf dem Stahlrohr befindet sich eine Skala, auf der verschiedene Drehmomente ablesbar sind. Meistens sind sie in Zehner- oder Zwölferschritten unterteilt.
  2. Am hinteren Ende des Hebels befindet sich ein drehbarer Griff, der ebenfalls mit einer Skala versehen ist. Befindet sich auf dem Hebel eine Einteilung in Zwölferschritten, so ist die Skala des Drehgriffs bei einer vollen Umdrehung ebenfalls in zwölf Schritte eingeteilt.
  3. Damit Sie damit das erforderliche Drehmoment einstellen können, müssen Sie zuerst die Konterschraube am Ende des Hebels lösen. Dann drehen Sie den Drehgriff im Uhrzeigersinn so weit, bis der obere Rand mit einem Drehmomentwert auf dem Hebel übereinstimmt.
  4. Die Null auf dem Drehgriff muss dabei mit der mittleren Linie der Skala auf dem Hebel übereinstimmen. Die Zwischenwerte können Sie dann durch weiteres Drehen des Drehgriffs einstellen.
  5. Das hört sich alles sehr viel komplizierter an, als es ist. Die Vorgehensweise soll deshalb an einem Beispiel erklärt werden. Wenn Sie Ihre Radmuttern mit einem Drehmoment von 105 Nm anziehen möchten, drehen Sie den Drehgriff so weit, bis die Oberkante den Wert 96 Nm erreicht ist. Dann drehen Sie den Drehgriff noch etwas weiter, bis die 9 exakt auf der Mittellinie der Skala am Hebel steht.
  6. Sobald Sie den Drehmomentschlüssel auf den erforderlichen Wert einstellen, sollten Sie die Konterschraube festziehen. Ansonsten könnte es passieren, dass Sie die Einstellung bei der Arbeit versehentlich verstellen.

Zum Schluss noch der Hinweis, dass Sie den Drehgriff nach getaner Arbeit immer wieder vollständig zurückdrehen sollten. Dadurch wird die komplette Mechanik des Drehmomentschlüssels entspannt. Nur so kann eine langfristige Genauigkeit beim Einstellen gewährleistet werden.