Alle Kategorien
Suche

Dreck im Auge - was tun?

Bei starkem Wind oder bei der Arbeit kann Ihnen Drecks ins Auge gelangen. Sie merken, dass etwas im Auge ist, weil es meist juckt oder sticht. Reinigen Sie das Auge.

Eine Augendusche entfernt Schmutz aus den Augen.
Eine Augendusche entfernt Schmutz aus den Augen.

Was Sie benötigen:

  • Augendusche
  • Kochsalzlösung
  • Augenarzt

Die Wimpern dienen als Schutz für die Augen, damit kein Schmutz hineingelangen kann. Manchmal passiert es aber doch oder es gelangt ein Brösel von der Wimperntusche in die Augen. Um den Dreck im Auge zu entfernen, brauchen Sie nicht viel.

So entfernen Sie den Dreck

  • Zwinkern Sie ein paar Mal, meist wäscht sich der Dreck dann mit der Tränenflüssigkeit aus dem Auge. Sitzt er dann am Augenrand, können Sie ihn vorsichtig mit dem Finger oder einem Tuch entfernen.
  • Oft fängt man zu weinen an, wenn Dreck in die Augen kommt. Das ist eine Schutzfunktion des Körpers, um den Schmutz zu beseitigen. Das ist natürlich ideal, weil der Partikel so von alleine entfernt wird.
  • Wenn der Schmutz nicht rausgehen will, können Sie eine Augendusche aus der Apotheke benützen. Sie setzen diese am Auge an und versuchen, das Auge offen zu halten. So wird das Auge ausgespült.
  • Sie können auch versuchen, mit einer Kochsalzlösung für die Augen diese zu reinigen. Solche Lösungen gibt es zum Beispiel zum Reinigen von Kontaktlinsen, sie darf aber auch im Auge verwendet werden.

Wenn im Auge etwas festsitzt

  • Sollte der Schmutz im Auge sich nicht lösen, ist es ratsam, einen Augenarzt aufzusuchen. Dieser kann mit seinen Geräten den Schmutz lokalisieren und so einfach entfernen.
  • Wenn Ihnen in der Arbeit ein Metallsplitter oder Glassplitter ins Auge gelang ist, dürfen Sie auf keinen Fall am Auge reiben. Versuchen Sie es geschlossen zu halten und sofort zu einem Augenarzt oder einer Augenklinik zu gehen. Hier drohen schlimme Verletzungen des Auges.

Dreck im Auge ist nicht schlimm, manchmal muss ihn aber ein Arzt entfernen, um das Auge nicht zu verletzen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.