Alle Kategorien
Suche

Dramenanalyse richtig machen

Eine Dramenanalyse kann eine schwierige Aufgabe sein, wenn Sie gar nicht wissen, wo Sie anfangen sollen. Wenn Sie aber dem klassischen Muster folgen, hangeln Sie sich einfach von Punkt zu Punkt.

Wie fängt man an? Dramenanalysen sind gar nicht so schwer.
Wie fängt man an? Dramenanalysen sind gar nicht so schwer.

Es gibt kein allgemeingültiges Rezept für die perfekte Dramenanalyse. Bei diesem Muster geht es vielmehr darum, die wichtigsten Kernfragen an den Text zu stellen. Dabei werden Sie herausfinden, wo wichtige Aspekte liegen, auf die Sie besonders eingehen sollten.

Leitfragen und Aufbau einer Dramenanalyse

  • Einleitend stellen Sie knapp dar, welches Drama oder welche Stelle Sie im Drama analysieren. Sie nennen dazu den Autor, den Namen des Dramas und gegebenenfalls nehmen Sie eine Epocheneinordnung vor, das ist abhängig von der Klassenstufe. Geben Sie außerdem an, um welche Szene und welchen Akt es sich handelt, wenn Sie nur einen Auszug analysieren.
  • Als Nächstes fassen Sie kurz zusammen, wann und wo die Stelle spielt, die Sie in der Dramenanalyse behandeln und welche Figuren gerade über welches Thema sprechen.
  • Dann ordnen Sie die Szene in das gesamte Drama ein und stellen die Verortung im Zusammenhang dar. Sie können davon ausgehen, dass die Person, die Ihre Dramenanalyse liest, das Drama kennt. Dementsprechend erzählen Sie auf keinen Fall das ganze Drama nach, sondern geben nur kurz eine Orientierung, wo Sie sich im Text befinden und für welche Aspekte des Dramas die Stelle wichtig ist.
  • Nun folgt die eigentliche Dramenanalyse. Sie stellen den Aufbau der Textstelle dar, skizzieren mithilfe der Regieanweisungen, wie die Szene dramatisch gestaltet ist, und analysieren vor allem Handlungen und Dialoge der agierenden Figuren. Achten Sie darauf, wer was zu wem sagt und warum, wer was warum tut und wie die Figuren miteinander in Beziehung stehen.
  • Nachdem Sie nun so ins Detail gegangen sind, abstrahieren Sie wieder. Sie ordnen Ihre Ergebnisse in die behandelte Szene und in das gesamte Drama ein und interpretieren seine Bedeutung.
    Teilen: