Alle Kategorien
Suche

Dosenbohrer richtig verwenden - das sollten Sie beachten

Dosenbohrer richtig verwenden - das sollten Sie beachten2:14
Video von I. Wentz2:14

Um elektrische Geräte wie Schalter und Steckdosen ordnungsgemäß unterputz installieren zu können, benötigt man ein geeignetes Mittel, um passende Öffnungen in eine Wand zu bekommen. Ein solches findet sich hervorragend in einem Dosenbohrer. Hier erfahren Sie, wie Sie einen solchen richtig verwenden.

Was Sie benötigen:

  • Akkuschrauber bzw. Bohrmaschine

So wählen Sie den richtigen Dosenbohrer

Wollen Sie ein elektrisches Betriebsmittel wie Schalter oder Steckdose unterputz installieren, benötigen Sie eine passende Aussparung in der Wand. Diese könnten Sie bei Steinwänden natürlich per Hand herausstemmen. Dies ist aber sehr mühsam und in den meisten Fällen sehr ungenau. Bei Holz- oder Gipskartonwänden würde das ohnehin nicht funktionieren. So bietet es sich an, bei einem solchen Vorhaben einen Dosenbohrer zu verwenden.

  • Bei der Wahl des richtigen Dosenbohrers kommt es zunächst auf die Beschaffenheit der Wand an, in der die Steckdose oder der Schalter ihren Platz finden soll. So gilt es einen passenden Dosenbohrer zu wählen, der entweder für Holz- bzw. Gipskartonwände oder Stein- bzw. Betonwände geeignet ist. Beide Varianten finden Sie im gut sortierten Baumarkt.
  • Bei Holz- und Gipskartonwänden müssen Sie darauf achten dass der Durchmesser des Dosenbohrers dem der Hohlwand-Geräteeinbaudosen entspricht.
  • Außerdem ist zu entscheiden, ob Sie eine leistungsfähige Bohrmaschine benutzen müssen oder ob ein Akkuschrauber ausreicht. Im Fall von Gipskarton- oder Holzwänden tut es der Akkuschrauber, für Steinwände sollten Sie aber eine richtige Bohrmaschine benutzen.
  • Sie sollten zudem darauf achten, dass Ihr Dosenbohrer einen Führungsbohrer in der Mitte besitzt. Dieser sorgt dafür, dass Sie beim Ansetzen nicht Abrutschen.

So verwenden Sie das Werkzeug richtig

Haben Sie den richtigen Dosenbohrer gefunden, ist das Verwenden ein Kinderspiel.

  1. Spannen Sie den Dosenbohrer in die Bohrmaschine ein.
  2. Markieren Sie die Stelle, an der die Mitte Ihrer Steckdose sitzen soll.
  3. Vergewissern Sie sich, dass in diesem Bereich keine Strom- oder Wasserleitungen liegen.
  4. Setzen Sie die Spitze des Vorbohrers an der Markierung an und starten Sie die Maschine.
  5. Bohren Sie etwas tiefer, wie Sie es für die von Ihnen gewählte Geräteeinbaudose benötigen.
  6. Nun müssen Sie nur noch den Bohrkern entfernen und schon können Sie die benötigte Dose einsetzen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos