Alle Kategorien
Suche

Dornwarzen entfernen mit Hausmitteln - so geht's

Dornwarzen sind lästig und das Entfernen sollte mit Vorsicht passieren. Es gibt Hausmittel, die Abhilfe schaffen sollen. Die Warze darf auf keinen Fall selbst weggeschnitten werden!

Dornwarzen muss notfalls ein Arzt entfernen.
Dornwarzen muss notfalls ein Arzt entfernen.

Was Sie benötigen:

  • Urin
  • Vereisungsspray
  • Salicylsäure
  • Teebaumöl
  • Apfelessig
  • Pflaster

Dornwarzen entstehen meist an Stellen, die stark beansprucht werden, zum Beispiel an den Fußsohlen oder den Fingern. Sie enthalten den HP-Virus, deshalb sollte man sie auf keinen Fall selbst öffnen. Im Blut und der Warzenflüssigkeit befindet sich der Virus, kommt er auf eine andere Hautstelle, können dort neue Warzen wachsen. Öffnen Sie deshalb niemals die Warze selbst; wenn überhaupt, muss das ein Arzt machen. Es gibt aber Hausmittel, die beim Entfernen der Dornwarzen ganz gut helfen können.

Hausmittel, die Dornwarzen sanft entfernen

  • Dem Eigenurin werden viele Wunder nachgesagt und es hat sich bei vielen Menschen schon bewahrheitet, dass Eigenurin Warzen entfernen kann. Betupfen Sie die Warze einfach täglich mit Ihrem Urin, nach ein paar Tagen werden Sie eine Besserung sehen.
  • Teebaumöl hat auch viele heilende Eigenschaften. Tränken Sie ein Pflaster mit dem Teebaumöl und kleben Sie es auf die Warze, wiederholen Sie diesen Vorgang täglich. Ist die Warze klein, müsste sie nach fünf bis sieben Tagen verschwunden sein.
  • Auch Apfelessig ist ein beliebtes Hausmittel. Er wird wie Teebaumöl angewandt. Es dauert in der Regel auch ein paar Tage, bis Sie eine Besserung sehen.
  • Sie können die Dornwarzen auch mit einem Vereisungsspray aus der Apotheke behandeln, wenn die Hausmittel nicht wirken. Das Spray wird lokal auf die Warze gesprüht, die Warze erfriert und fällt nach ein paar Tagen von alleine ab. Halten Sie sich aber streng an die Packungsbeilage und besprühen Sie auf keinen Fall gesunde Hautstellen.
  • Sie können sich auch Salicylvaseline aus der Apotheke besorgen. Geben Sie einen Klecks auf die Warze und kleben Sie ein Pflaster darüber. Wiederholen Sie den Vorgang täglich. Nach ein paar Tagen wird die Warze hell und schwammig werden, nun können Sie sie mit einem Bimsstein abfeilen. Ist nach dem Feilen noch ein wenig von der Warze da, geben Sie wieder die Salicylvaseline auf die Stelle. Dies ist eine gute Alternative, wenn die Hausmittel nicht helfen.
  • Schmerzt die Warze sehr oder bessert Sie sich nicht, gehen Sie zu einem Arzt. Er hat die Möglichkeit die Warze mit einem "scharfen Löffel" auszuschaben. Das hat den Vorteil, dass die Warze an der Wurzel entfernt wird und sofort weg ist. Der Arzt ist die letzte Instanz beim Entfernen der Warze, wenn Hausmittel nicht helfen, er bekommt sie auf jeden Fall weg!

Alle Hausmittel zur Entfernung der Dornwarzen basieren auf Überlieferungen. Einen wirklich medizinischen Beweis gibt es nicht, versuchen Sie einfach, was bei Ihnen am besten wirkt.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.