Alle ThemenSuche
powered by

Dorfleben - Tipps, wie Sie sich wohlfühlen

Sie hatten den Wunsch, aufs Land zu ziehen, weil Sie sich vom Dorfleben Ruhe und Idylle versprochen haben. Sie werden sich aber letztlich auf Dauer nur wohlfühlen, wenn Sie sich auch in dieses Dorfleben, in die Gemeinschaft mit ein paar eigenen Ideen, Tipps und viel gutem Willen einbringen.

Weiterlesen

Die Bank - Einladung zum Nachbarschaftsgespräch.
Die Bank - Einladung zum Nachbarschaftsgespräch.

Was Sie benötigen:

  • guten Willen
  • Zeit
  • Mithilfe der Familie
  • evtl. ein Fass Bier
  • selbstgebackenen Blechkuchen
  • Lutscher

Beteiligung am Dorfleben ohne finanziellen Aufwand

  • Stellen Sie sich bei den nächstliegenden Nachbarn persönlich vor. Erklären Sie ein wenig, weshalb Sie sich für das Dorfleben entschieden haben. Deuten Sie Interessen an und erfragen Sie bei der Gelegenheit Dinge, die Sie unbedingt wissen sollten, um sich wohlfühlen zu können: Ämter, Ärzte, Geschäfte, Müllentsorgung, gute Stellen zum Pilzesuchen, Ruhezeiten usw.. Betonen Sie, dass Sie für Tipps immer dankbar sind.
  • Passen Sie sich den örtlichen Gepflogenheiten an, was z. B. Straßenreinigung usw. betrifft. Wird vor den Grundstücken geharkt, dann harken Sie eben auch. Solch Tipps einzuhalten, macht wenig Mühe, hinterlässt aber einen guten Eindruck.
  • Nehmen Sie gute Tipps für ein gutes Dorfleben an und lassen Sie sich helfen. Bestehen Sie nicht darauf, alles besser zu wissen und zu können. Ihre neuen Nachbarn haben unter Umständen jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit der Natur und freuen sich sicher, auf Basis dieses Wissens Tipps abzugeben. Bieten Sie aber ruhig auch Ihre Hilfe im Rahmen Ihrer Möglichkeiten an.
  • Beteiligen Sie sich an gemeinschaftlichen Arbeiten und Aufgaben im Dorf, wie der Vorbereitung und Durchführung von Festen (z. B. Osterfeuer am 1. Mai), Wahlen, evtl. an einer Renovierung der Kindertagesstätte oder Ähnlichem. Bieten Sie ohne Hemmungen Ihre Tipps und Ihre Einfälle an.
  • Stehen Sie auch einmal mit einem Nachbarn am Zaun zu einem Schwätzchen. Isolieren Sie sich nicht, auch wenn Sie vielleicht einen höheren Bildungsstand haben oder wohlhabender sind.
  • Vermeiden Sie Zank und Streit. Passt Ihnen etwas nicht (Äste ragen auf Ihr Grundstück, die Nachbarskinder sind mittags zu laut), lassen Sie den Zorn nicht anwachsen, führen Sie gleich ein klärendes Gespräch. Sie wollen sich im Dorfleben wohlfühlen, der Nachbar will es auch. Es gibt immer gute Tipps und Lösungen gegen Unstimmigkeiten.

Tipps, um sich in die Nachbarschaft einzubringen

  • Wenn Sie es sich leisten können, beginnen Sie den Einstieg in Ihr Dorfleben mit einem Fass Bier für die Männer in der Nachbarschaft und reichlich selbst gebackenem Blechkuchen für Frauen und Kinder. Auch eine große Tüte mit Lutschern kommt bei den Kindern gut an. Originell ist es, wenn Sie einen Handwagen (vielleicht mit Plakat „Wir sind die Neuen!“) damit beladen und von Gartentor zu Gartentor ziehen. Solche Tipps sprechen sich schnell herum und verbessern Ihren Einstieg ins Dorfleben.
  • Gründen Sie so nach und nach eine Art „Grillgemeinschaft“ oder Kartenspielrunde etc. Sie lernen auf diese Art das Dorfleben und die Nachbarn kennen.
  • Bringen Sie sich in gegenseitige Kinder- und Haustierbetreuung (falls vorhanden) ein und bieten Sie an, bei Krankheit oder im Urlaubsfall beim Nachbarn zu gießen und den Briefkasten zu leeren. Solche Tipps bedeuten zwar im Moment mehr Arbeit, ersparen Ihnen dann aber Sorgen im eigenen Urlaub.

Bei aller Mühe, sich ins vorhandene Dorfleben einzubringen, sollten Sie aber auch akzeptieren, wenn vielleicht einer Ihrer Nachbarn lieber allein bleiben möchte.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

So basteln Sie mit Eicheln und Kastanien
Karla Pauer

So basteln Sie mit Eicheln und Kastanien

Im Herbst können Sie im Wald oder Park Eicheln und Kastanien sammeln und mit wenigen zusätzlichen, leicht erhältlichen Materialien dekorative Figuren basteln.

Küssen üben - so gelingt der erste Kuss garantiert
Christine Bärsche

Küssen üben - so gelingt der erste Kuss garantiert

Der erste Kuss: Jeder und Jede wünscht sich von ihm eine Erinnerung fürs ganze Leben, zart und erfüllend und mit dem Menschen, in den man sich gerade unsterblich verliebt hat. …

Spielanleitung Monopoly - so geht´s
Katharina Schnack

Spielanleitung Monopoly - so geht's

Die Spielanleitung für Monopoly ist im Grunde genommen sehr simpel. Jeder Spieler bekommt zu Beginn Geld, das er möglichst schnell vermehren soll. Irgendwann sind dann alle …

Ähnliche Artikel

Dorfleben - Offenheit ist das Wichtigste.
Marco Montalbano

Dorfleben – sich integrieren

Viele träumen vom Leben auf dem Land. Doch ist erst einmal der Umzug geschafft, stellt sich die Frage, ob und wie man sich richtig in das Dorfleben integrieren kann. Das ist …

Party feiern und Nachbarschaft informieren
Silvia Huppertz

Brief an Nachbarn wegen Party schreiben

Ein besonderer Anlass erfordert eine besondere Party. Eine Party ist eine Veranstaltung, die manchmal etwas lauter wird und damit es nicht zum Fiasko wird, sollten die Nachbarn …

Nachbarn können anstrengend sein.
Anna Schmidt

Nervige Nachbarn - so vermeiden Sie Streitigkeiten

Nicht mit jedem Nachbarn ist gut Kirschen essen. Wenn Sie das Pech haben, besonders nervige Nachbarn zu haben, dann sollten Sie möglichen Streitigkeiten aus dem Weg zu gehen …

Schützen Sie sich vor zu viel Neugier der Nachbarn.
Günther Burbach

Nachbarn beobachten mich - was tun?

Die Neugier einiger Nachbarn scheint manchmal unglaublich. Von guter Kinderstube ist da nicht mehr viel übrig. Leider ist übermäßige Neugierde noch nicht strafbar und so lange …

Werden Sie am Ausschlafen gehindert?
Gastautor

Was tun gegen Baulärm am Wochenende?

Das wohlverdiente Wochenende wird nicht selten dadurch vermiest, dass auf dem Nachbargrundstück gebaut wird. Sägen, Hämmern, Klopfen – das sind nur einige der Geräusche, die …

Nachbarn können anstrengend sein.
Anna Schmidt

Neid und Missgunst der Nachbarn - Hilfreiches

Die Nachbarn protzen mit Ihrem neuen Wagen, doch Ihnen gönnt man es nicht, dass Sie mit dem Fahrrad viel schneller beim Bäcker sind? Oder Sie sehen sich Missgunst ausgesetzt, …

Schon gesehen?

Küssen üben - so gelingt der erste Kuss garantiert
Christine Bärsche

Küssen üben - so gelingt der erste Kuss garantiert

Der erste Kuss: Jeder und Jede wünscht sich von ihm eine Erinnerung fürs ganze Leben, zart und erfüllend und mit dem Menschen, in den man sich gerade unsterblich verliebt hat. …

Spielanleitung Monopoly - so geht´s
Katharina Schnack

Spielanleitung Monopoly - so geht's

Die Spielanleitung für Monopoly ist im Grunde genommen sehr simpel. Jeder Spieler bekommt zu Beginn Geld, das er möglichst schnell vermehren soll. Irgendwann sind dann alle …

Mehr Themen

Mit Stoffresten lassen sich Kleidungsstücke aufpeppen.
Sandra Borchert

Neuer Look! - Stoffreste auf Kleidung steppen

Kleidungsstücken, wie T-Shirts oder Hosen, können Sie einen neuen Look verpassen, wenn Sie Applikationen aus Stoffresten aufsteppen. Ob Sie von Hand steppen oder mit der …

Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?
Lena Lehmann

Wie kühle ich Bier ohne Kühlschrank?

Wer kennt das nicht: Man hat zu einer großen Party eingeladen und bekommt die großen Mengen an Bier nicht in seinem Kühlschrank verstaut. Oder man trifft sich zu einer …

Mützen stricken - Anleitung
Elke M. Erichsen

Mützen stricken - Anleitung

Es ist immer noch, gerade auch bei jüngeren Leuten, groß in Mode, selbst gestrickte Mützen aller Art zu tragen. Stricken Sie also einfache Mützen, länger oder kürzer gehalten, …

Kreativ durch den Advent: So basteln Sie Ihren eigenen Adventskalender!
Alexandra Riebow

Adventskalender selber basteln - Anleitung

Adventskalender sind nicht nur für Kinder ein tolles Geschenk. Hinter jedem Türchen, verbirgt sich eine kleine Überraschung - Ganze 24 Tage lang bis das Christkind vor der Tür …