Alle Kategorien
Suche

Dollar-Konto in Deutschland einrichten - so geht's

In Deutschland ein Dollar-Konto? Zu der Zeit, als es in Deutschland noch die gute alte D-Mark gab, waren die meisten Leute froh, wenn das auf dem Konto befindliche Geld DM war. Spätestens seit der Einführung des Euro sind einige Anleger dazu übergegangen, ihr Geld lieber in Dollar anzulegen.

Auch in Deutschland können Sie ein Dollar-Konto besitzen.
Auch in Deutschland können Sie ein Dollar-Konto besitzen.

Warum gerade ein Dollar-Konto?

  • Der Handel mit Währungen ist ein alltägliches Geschäft bei den Banken und auch an den Börsen. Je nach Wirtschaftslage ist an einem Tag der Dollar, am nächsten Tag möglicherweise der Euro wieder im Kurs gestiegen. Dieses Auf und Ab nennt man Kursschwankungen, die aber bei einem Dollar-Konto zu berücksichtigen sind.
  • Ausländische Währungen sind oft eine gute Geldanlage. Viele Banken in Deutschland eröffnen auf Anfrage des Kunden gern ein Dollar-Konto, welches jedoch nicht verwechselt werden darf mit einem Auslandskonto.
  • Die Eröffnung eines Dollar-Kontos in Deutschland ist vor allem für die Anleger interessant, welche hin und wieder Zahlungen in die USA und auch aus den USA vornehmen müssen. Der größte Vorteil bei einem solchen Konto ist die Tatsache, dass kein Austausch der Währungen stattfinden muss.

In Deutschland in eine fremde Währung anlegen

  • Da die meisten internationalen Geschäfte in Dollar abgewickelt werden, entfällt mit einem solchen Konto nicht nur der Währungsumtausch, sondern es entfallen auch die nicht gerade billigen Wechselkursgebühren. Ein weiterer Vorteil besteht bei einem Dollar-Konto bei den Anlegern, welche an Aktiengeschäften und Termingeschäften im Ausland teilnehmen. Für Anleger, die ihre Geschäfte überwiegend in Europa abwickeln, ist in den meisten Fällen ein solches Konto uninteressant, da innerhalb von Europa die Geschäfte in Euro abgewickelt werden.
  • Bei den Banken in Deutschland, die ein solches Konto für den Anleger eröffnen, handelt es sich in erster Linie um Direktbanken, aber auch größere Banken vor Ort eröffnen für ihre Kunden gern ein Dollar-Konto. Dabei ist die Eröffnung eines Dollar-Kontos nichts Besonderes, denn solch ein Konto kann auch genau so gut in Schweizer Franken oder englischen Pfund eröffnet werden, es kommt lediglich auf die hauptsächlichen Geschäfte an.
  • Allerdings ist ein solches Konto auch nicht ganz unproblematisch, denn die Zinsen sind zwar oftmals höher und von dieser Seite betrachtet, bietet dieses Konto auch Vorteile. Doch bei Währungsschwankungen kann die Anlage auch schnell von Vorteil in Verlust umschlagen, und aus diesem Grund sollte die Eröffnung eines solchen Kontos vorher auch gut überlegt sein.
Teilen: