Alle Kategorien
Suche

Dörrobst - so trocknen Sie frische Früchte

Sie möchten gesundes Dörrobst selber herstellen? Dann lesen Sie hier, wie Sie den fruchtigen Snack problemlos zu Hause zubereiten können.

Dörrobst ist lecker und gesung.
Dörrobst ist lecker und gesung.

Was Sie benötigen:

  • Obst nach Wahl
  • ein Messer
  • einen Backofen
  • ein Backblech oder -rost

Dörrobst ist eine leckere und fruchtige Alternative zu frischen Früchten. Es ist lange haltbar und kann als Zwischensnack für unterwegs mitgenommen werden. Doch gekauftes Dörrobst ist oft nicht wirklich gesund, denn es wird zu warm getrocknet und mit Konservierungsstoffen haltbar gemacht. Deshalb macht es Sinn, sich sein eigenes Dörrobst zu Hause herzustellen.

So trocknen Sie Ihr eigenes Dörrobst

  1. Zuerst müssen Sie sich für eine Obstsorte entscheiden, die Sie gerne trocknen möchten. Es eignen sich Äpfel und Birnen, aber auch Bananen und exotische Sorten wie Ananas, Datteln, Feigen und Weintrauben.
  2. Dann sollten Sie das Obst in etwa gleichgroße Stücke schneiden - nur so können Sie dafür sorgen, dass die Obststücke zum Trocknen auch ungefähr gleich lange brauchen.
  3. Stellen Sie Ihren Backofen dann auf die niedrigste mögliche Stufe. Unter 50 Grad ist optimal, aber die meisten Öfen haben keine derart niedrige Garstufe. Es ist aber auch nicht schlimm oder schädlich, eine höhere Stufe zu wählen - geringere Hitze sorgt einfach dafür, dass mehr Vitamine erhalten bleiben.
  4. Dann verteilen Sie Ihre Obststücke auf einem Backblech oder einem Ofenrost und schieben dieses in den Ofen.
  5. Schließen Sie die Ofentür nicht ganz, sondern lassen Sie sie einen breiten Spalt offen, damit sich die Hitze nicht staut. Dies ist wichtig für den Trocknungsprozess. Achtung: Wenn Sie Kinder oder Haustiere haben, müssen Sie sehr gut aufpassen, dass niemand mit dem halb offenen Backofen in Berührung kommt.
  6. Der Trocknungsprozess der Früchte dauert nun mehrere Stunden. Nehmen Sie sich die Zeit, den Ofen währenddessen im Auge zu behalten beziehungsweise öfter zu kontrollieren.
  7. Das Dörrobst ist fertig, wenn Sie an den Früchten oder Fruchtstücken keine feuchten Stellen mehr entdecken. Lassen Sie es auskühlen und verpacken Sie es in Frischhaltebeutel oder Einmachgläser - so haben Sie lange etwas von Ihrem gesunden Snack. 
Teilen: