Alle Kategorien
Suche

Dörrgerät für Fleisch richtig verwenden

Mit Dörrgeräten können nicht nur Obst dörren, sondern viele andere Spezialitäten zubereiten. Schließlich gibt es zahlreiche herzhafte Gerichte aus Trockenprodukten von Stockfisch über Bündner Fleisch ist Vieles im Dörrgerät zuzubereiten.

Dörren Sie Fleisch doch mal.
Dörren Sie Fleisch doch mal.

Was Sie benötigen:

  • Dörrgerät
  • dünne Fleischscheiben
  • Gewürze

Dörrgeräte werden nach Prinzip "try and error" betrieben

Sie haben richtig gelesen, es geht nach dem Prinzip Versuch und Irrtum, denn die Bedingungen für Dörren sind schwierig reproduzierbar zu gestalten. Mit anderen Worten, da das Ausgangsprodukt unterschiedlich ist, können Sie auch mit modernen Dörrgeräten nicht mit immer gleichbleibenden Ergebnissen rechnen. Grundsätzlich gilt für alle Dörrverfahren:

  • Je dünner die Produkte, die gedörrt werden sollen, sind, desto kürzer müssen Sie dörren. Schneiden Sie Fleisch also immer in feine Streifen und legen Sie diese nebeneinander in das Dörrgerät. Es darf sich nicht überlappen.
  • Verwenden Sie nur mageres Fleisch zum Dörren, am besten eignet sich Rindfleisch. Geflügel aller Art ist bedenklich, weil es mit Salmonellen verseucht sein könnte, die sich zumindest kurzfristig stark auf dem Fleisch beim Dörren vermehren können und Schweinefleisch ist etwas zu fett.
  • Verwenden Sie nur frisches Fleisch, niemals aufgetautes Fleisch und arbeiten Sie sehr hygienisch. Schützen Sie das Fleisch vor Fliegen. Da beim Dörren das Fleisch für einige Zeit einer Temperatur ausgesetzt ist, in der sich Bakterien vermehren können, ist die Hygiene sehr wichtig.
  • Bei Fleisch heißt es vor allen Dingen, das Clostridium Botulinum an der Vermehrung zu hindern. Etwas Salpeter oder Nitritpökelsalz hilft dabei.

Dörrfleisch mit eigenem Küchengerät herstellen

Sehr gut zum Dörren im Dörrgerät eignen sich dünn geschnittene Rouladen.

  1. Schneiden Sie diese in feine Streifen und legen das Fleisch in eine würzige Marinade aus Worcester-Shiresauce, Sojasoße, Tomatenketchup, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer ein.
  2. Stellen Sie den das Dörrgerät auf 40 bis 50 ° C ein und breiten die Fleischstreifen schön nebeneinander auf den Rosten aus.
  3. Je nach Dicke des Fleisches ist dieses nach 5 bis 6 Stunden fertig. Testen Sie zwischendurch, ob das Fleisch schon trocken ist, und entnehmen Sie alle Fleischstreifen, die schon fest sind.
Teilen: