Alle Kategorien
Suche

Dörrapparat - das sollten Sie beim Kauf beachten

Jeder Liebhaber von Trockenobst hat ihn sich schon einmal gewünscht: Den eigenen Dörrapparat. Was Sie beim Kauf eines solchen Gerätes unbedingt beachten sollten, damit der Fruchtgenuss ungetrübt bleibt, ist hier kurz für Sie dargestellt.

Auch gedörrt ein Genuss: Obst in allen Varianten.
Auch gedörrt ein Genuss: Obst in allen Varianten.

Den richtigen Dörrapparat finden

  • Zunächst sollten Sie sich im klaren sein, was Ihr neuer Dörrapparat können sollte. Möchten Sie lieber ein kleineres, günstigeres Gerät für geringe Mengen? Oder schwebt Ihnen ein Tausendsassa vor, mit dem Sie gleich mehrere Obstsorten und Gemüsearten gleichzeitig trocknen wollen?
  • Dann sollten Sie sich über die gewünschte Qualität und Langlebigkeit (und damit auch über den Preis) des Dörrapparates Gedanken machen. Im Handel sind diverse Varianten mit oder ohne Timer, mit Metall- oder Plastikeinsätzen oder Zusatzfunktionen (wie Umluft) erhältlich.
  • Die Preisspanne liegt zwischen ca. 25,00 € und 130,00 €. Bedenken Sie hierbei besonders, wie oft Sie das Gerät in Gebrauch nehmen wollen. Wer einmal alle paar Monate etwas dörren möchte, braucht die Luxusvariante kaum. Hardcore-Dörrer wiederum sind mit der größeren Version des Dörrapparates bestimmt glücklicher; die verbraucht zwar meist mehr Strom, ist dafür aber auch schneller mit dem Dörrvorgang fertig. Wer sich mit der Entscheidung schwer tut, ist mit einem Mittelklassegerät gut beraten. Diese sind gut verarbeitet und komfortabel zu bedienen, auch wenn sie nicht mit jeder Schikane ausgestattet sind.
  • Abschließend sollte Ihr neuer Dörrapparat noch einige Voraussetzungen erfüllen, die für jedes gute Haushaltsgerät gelten. Er sollte z.B. leicht zu reinigen sein, nicht zu viel Lärm machen und außerdem einfach zu bedienen sein.
Teilen: