Alle Kategorien
Suche

Döner-Gewürz - so können Sie es selbst mischen

Döner-Gewürz - so können Sie es selbst mischen1:39
Video von Bianca Koring1:39

Wenn Sie sich für die türkische Küche interessieren, sind Sie bestimmt schon über die Gewürzmischungen für Kebap und Döner gestolpert, doch leider ist die Mischung hierzulande schwer zu bekommen. Darauf verzichten? Mischen Sie sie doch einfach selbst!

Was Sie benötigen:

  • Zwiebel
  • Petersilie
  • Thymian
  • Basilikum
  • Oregano
  • Knoblauch
  • Paprika
  • Chili
  • Salz
  • Pfeffer

Die Zutaten für die Gewürzmischung

  • Die Döner-Gewürzmischung passt zu Vielem: Lamm-, Rind-, Puten- und Schweinefleisch, aber auch zu deftigem Gemüse. Man kann es auch fertig kaufen.
  • Die Grundzutaten für das Rezept sind Paprika, Chillies, Pfeffer, Knoblauch, Basilikum, Oregano, Rosmarin. Wenn Sie es besonders scharf mögen, können Sie zusätzlich auch Pul Biber verwenden. Kaufen Sie die Gewürze in guter Qualität.

Döner-Mischung selbst herstellen

  • Sie können die Gewürzmischung, entweder als Paste mit frischen Zutaten, das heißt, frischen Zwiebeln und Knoblauch herstellen. Dann müssen Sie als Bindemittel noch ein paar Tropfen Öl hinzugeben. Diese Form hält sich allerdings nicht so lang wie ein Pulver aus trockenen Zutaten.
  • Mischen Sie die Kräuter und anderen Zutaten in einem Mörser und mahlen Sie alles sehr fein. Für die Pastenvariante geben Sie am Ende noch etwas gutes Olivenöl hinzu und füllen alles in ein kleines wiederverschließbares Glas. Lagern Sie die Paste im Kühlschrank.
  • Für die trockene Form verwenden Sie auch trockene Zutaten. Falls einzelne Teile zusammenkleben sollten, können Sie die Gewürzmischung auch ausgebreitet auf einem Backblech kurz trocken grillen. Die trockene Form des Döner-Gewürzes lagern Sie am besten in einem luftdichten Glas, so behält es möglichst lang sein Aroma.

Mit der Gewürzmischung können Sie Gerichte wie Kebap, Ćevapčići oder Köfte würzen. Unter Umständen passt es auch zum indischen Gericht Tikka. Zu den Fleischgerichten, meist aus Lammfleisch im Original, wird als Beilage sehr oft Reis, Fladenbrot oder Bulgur gegessen. Trinken kann man zu nordafrikanischen oder türkischen Gerichten Ayran oder Sira.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos