Alle Kategorien
Suche

DOC-Datei öffnen - so geht's

Beinahe alle von uns Computer-Nutzern haben es schon einmal getan: Bewusst oder unbewusst hat sich ein jeder schon mit Textdateien beschäftigt. So wie es jedoch verschiedene Programme gibt, mit Hilfe derer man Texte verfassen, bearbeiten und öffnen kann, so gibt es auch unterschiedliche Dateitypen, welche aus der Arbeit mit diesen Programmen resultieren. Eine dieser Dateitypen ist jene mit der Dateierweiterung: *.doc

DOC-Dateien sind Textdokumente, die auch grafische oder tabellarische Elemente darstellen können.
DOC-Dateien sind Textdokumente, die auch grafische oder tabellarische Elemente darstellen können.

Was Sie benötigen:

  • Textverarbeitungssoftware, Bsp.:
  • MS Word
  • MS Works
  • Open Office
  • Dateibetrachter (Viewer), Bsp.:
  • MS Wordviewer
  • OpenXMLViewer

So öffnen Sie eine DOC-Datei

  • Wie bei den meisten Dateitypen ist der einfachste Weg, eine Datei mit DOC-Erweiterung zu öffnen, ein Doppelklick mit der linken Maustaste auf die Datei. Ihr Betriebssystem wird dann selbst entscheiden, mit welcher Standardanwendung es diese Datei öffnen kann und wird. 
  • Wenn es jedoch kein Programm zum Öffnen der DOC-Datei findet, heißt das für Sie, dass Sie erst eine Anwendung installieren müssen, welche DOC-Dateien öffnen und/oder bearbeiten kann.
  • Standardmäßig ist die DOC-Datei eine Datei, welche zu MS Word gehört bzw. aus der Arbeit mit diesem Programm resultiert. MS Word ist ein kommerzielles Programm von Microsoft, das Teil von MS Office ist. Hier erstellte Dokumente werden beim Abspeichern mit der Dateierweiterung *.doc auf dem jeweiligen Speichermedium abgelegt.
  • Ab der Version 2007 und höher ist noch die Dateierweiterung *.docx dazugekommen, die das Document im OpenXML Format ablegt. Zum Öffnen dieser Dokumente sind dann auch die zugehörigen neueren Versionen der Programme nötig, die auch eine *.doc-Datei öffnen können.
  • Eine sehr gute Alternative zu dem Office-Paket von Microsoft ist “OpenOffice“.
  • OpenOffice ist eine kostenlos zum Download erhältliche Programmgruppe, welche unter anderem ein Textverarbeitungsprogramm enthält, das mit den Datei-Endungen *.doc und *.docx super klarkommt, sprich womit man diese Dateien nicht nur öffnen, sondern auch weiterverarbeiten kann.
  • Es gibt auch noch kleine Helferlein, mit Hilfe derer man DOC-Dateien betrachten, jedoch nicht weiterverarbeiten oder verändern kann. Hierzu gehört neben dem Wordviewer der OpenXMLViewer. Der OpenXMLViewer steht für verschiedene Plattformen zur Verfügung und ist auch als Add-on für den Web-Browser Firefox erhältlich. Ist er installiert, kann man auch über seinen Browser DOCX-Dateien aufrufen.

Die Dateien haben nicht überall dasselbe Format

  • Immer, wenn Sie bestimmte Dateien mit Anwendungen öffnen, mit denen sie ursprünglich nicht geschrieben, bearbeitet und formatiert wurden, kann dies dazu führen, dass bestimmte mitgespeicherte Informationen zu Formaten und Formen verlorengehen. So kann es durchaus passieren, dass zum Beispiel Absätze, Versetzungen, Schriftarten etc. nicht mehr korrekt angezeigt werden.
  • Ebenfalls kann eben Erwähntes daraus resultieren, dass das ursprünglich zur Erstellung der Datei benutzte Programm gegenüber dem von Ihnen genutzten erhebliche Versions- bzw. Altersunterschiede aufweist.
  • Für alle, die nicht wegen "einer" zu öffnenden Datei gleich neue Programme auf Ihren Rechner laden wollen, gibt es in vielen Fällen sogenannte "Converter" online zu finden, mit deren Hilfe man Dateien von einem in ein anderes Format convertieren kann, ohne sich extra neue Software installieren zu müssen. So lässt sich z. B. eine *.doc auch in eine *.txt konvertieren, die sich dann mit betriebssystemeigenen Anwendungen öffnen lässt.
      Teilen: