Alle Kategorien
Suche

DJ-Equipment - Wissenswertes zu einer optimalen Ausstattung

Wenn Sie Musik lieben und Freunde oder Verwandte damit unterhalten möchten, könnte Ihnen die Tätigkeit als DJ Freude bereiten. Ob nur hobbymäßig oder mit dem Anspruch, damit Geld zu verdienen - qualitativ hochwertiges Equipment kostet zu Beginn zwischen 800 und 1000 Euro, nach oben hin gibt es keine Grenzen. Welche Geräte Sie unbedingt benötigen und wie Sie Ihre Ausstattung sinnvoll ergänzen können - alle Grundlagen erhalten Sie hier im Detail erklärt.

Gute Ausstattung hat ihren Preis.
Gute Ausstattung hat ihren Preis. © Kigoo_Images / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Laptop
  • DJ-Software
  • Musiksammlung
  • Boxen
  • Verstärker
  • DJ-Controller
  • Kopfhörer

DJ-Grundausstattung für den Anfang

Kaufen Sie keine minderwertigen Geräte, sondern sparen sich eine Summe von mindestens 800 Euro zusammen. Kaufen Sie sich nach und nach alle Geräte, die Sie brauchen. So haben Sie lange Freude an Ihrem Equipment.

  • Stellen Sie eine umfangreiche Musiksammlung zusammen, entweder in Form von Vinylschallplatten, CDs oder MP3s. Im besten Fall digitalisieren Sie alle Songs und sammeln Sie in einer Datenbank, etwa in iTunes. So können Sie überall darauf zurückgreifen und müssen nicht viele Koffer mit Musik mitnehmen. Legen Sie sich anfangs jedoch noch nicht auf eine Richtung fest, sondern sammeln Sie möglichst breit gestreut.
  • Anfänger sind mit einem computergestützten System am besten beraten. Hierfür benötigen Sie einen Laptop sowie eine DJ-Software. Eine gute Ergänzung ist der DJ-Controller, eine Mischung aus Abspielgerät und Mischpult. Hiermit können Sie digitale Musik noch besser verarbeiten und mixen. 
  • Wählen Sie eine DJ-Software (z. B. Virtual DJ), die einfach zu bedienen ist, mit einer schlichten Bedienungsoberfläche überzeugt und sich an iTunes anbinden lässt. Auch die Loop-Funktion sowie eine automatische Mischfunktion sollte vorhanden sein. 
  • Wählen Sie einen Laptop mit möglichst hoher Arbeitsleistung (CPU) und einem Arbeitsspeicher von mindestens 4 GB aus. Auch eine große Festplatte ist wichtig, umso mehr Musik Sie digital vorliegen haben, desto weniger Gepäck brauchen Sie bei Auftritten. Die Bildschirmgröße sollte mindestens 13 Zoll betragen, sodass Sie alles gut erkennen können. Ihr Wunschmodell sollte mindestens zwei USB-Anschlüsse, besser drei aufweisen. Kaufen Sie außerdem einen stabilen Laptopständer. 
  • Außerdem benötigen Sie Kopfhörer, diese sollten bequem zu tragen, gut zu transportieren und sehr haltbar sein. Zudem muss er Umgebungsgeräusche sehr gut abschirmen. 
  • Für kleinere Räume genügen Boxen inklusive Verstärker. Größere Veranstaltungen hingegen verlangen eine sogenannte PA-Anlage (Public-Adress), mit denen Sie große Flächen oder Räumlichkeiten gleichmäßig beschallen können.

Equipment für Profis und große Events

Planen Sie größere Events oder Hochzeiten musikalisch zu begleiten, sollten Sie Ihre Ausstattung weiter ergänzen.

  • Wollen Sie besondere Effekte erzeugen, etwas das klassische Scratchen sollten Sie sich einen Zuspieler kaufen. Entsprechend der Art Ihrer Musik bietet sich hier der traditionelle Plattenspieler (turntable) oder der CD-Spieler an. Sie benötigen mindestens zwei Zuspieler, damit Sie Songs mischen können. Wollen Sie analoge und digitale Musik abspielen, sollten Sie sich nach Digital-Vinyl-Systemen umsehen.
  • Zusätzlich benötigen Sie ein Mischpult, hier laufen alle Zuspieler zusammen, zudem können Sie hier die verschiedensten Klangeffekte erzeugen. Mit dieser Steuerzentrale haben Sie alle Funktionen im Blick. Entsprechend Ihrer Tätigkeit sollten Sie sich einen einfacheren Battlemixer oder einen komplexeren Clubmixer entscheiden. 
  • Professionelle DJs sind auch für die Stimmung bei der Veranstaltung verantwortlich. Entsprechend sollten Sie sich eine Lichtanlage mit verschiedenen Scheinwerfern zulegen. Sie haben die Wahl zwischen Standalone-Lichtern, diese werden nur eingesteckt und beleuchten den Raum. Mit der sogenannten "Sound-to-Light-Steuerung" können Sie die Lichter passend zur Musik bedienen. 
  • Da DJs häufig auch als Alleinunterhalter gebucht werden, gehört auch ein Funkmikrofon zum Equipment. So können Sie die Gäste ansprechen oder Songs ankündigen.
Teilen: