Alle Kategorien
Suche

Dinkelkaffee - wissenswerte Informationen zum Getreidekaffee

Ist Kaffee für Sie eine Art Lebenselixier? Stellen Sie sich nun vor, Ihr Arzt würde Ihnen raten, eine Zeit lang auf diesen Genuss zu verzichten? Nur so lange, bis sich ihr zu hoher Blutdruck wieder normalisiert hat? Ganz verzichten müssen Sie nicht, denn es gibt zum koffeinhaltigen Bohnenkaffee einige Alternativen, zum Beispiel Dinkelkaffee.

Dinkelkaffee in verschiedenen Geschmacksrichtungen - eine echte Alternative.
Dinkelkaffee in verschiedenen Geschmacksrichtungen - eine echte Alternative. © Heike / Pixelio

Dinkel, eine Getreideart für Kaffeegenießer?

  • Dinkel gehört zu den ältesten angebauten Getreidearten. Genauer gesagt, ist er ein spezielles Weizengetreide, dessen Korn im Gegensatz zum kultivierten Weizen fest von der Spelze umschlossen wird.
  • Diese Getreideart wächst in den Wintermonaten, kann leicht verarbeitet werden, bringt hohe Erträge ein und gilt daher als anspruchslos.
  • Mit seiner Fähigkeit, vermehrt Wasser zu binden, und dem hohen Anteil an Klebereiweiß eignet er sich sehr gut zur Herstellung von Brot, Gebäck, Kuchen, Brötchen und als Kaffee.
  • Dank seines recht würzigen und herzhaften Geschmacks eignet sich diese Getreidesorte in Form von Grünkern für herzhafte Speisen wie zum Beispiel in der veganen Küche als Dinkelgemüsebratling. Hierfür wird das noch grüne Korn, also Grünkern, bei 120 Grad für mehrere Stunden über Buchenholzfeuer geröstet.

Dinkelkaffee - was macht ihn so besonders?

  • Der sehr aromatische Trank zählt zu den Naturprodukten. Er ist koffeinfrei und besonders für Personen mit Herz-Kreislauf-Problemen und Magen-Darm-Erkrankungen geeignet.
  • Diese Getränkeart ist ohne Säure und aus diesem Grund sehr magenfreundlich und dennoch verdauungsfördernd.
  • Dinkelkaffee wird im Handel in gemahlener Form angeboten. Auch die moderne und schnelle Variante der Zubereitung mittels Pads lässt die Genießer tagsüber zu einer gepflegten Tasse Kaffee greifen.
  • Ansonsten kann er genauso zu bereitet werden wie normaler Bohnenkaffee. Einziger Unterschied dazu ist der Nährwert.
  • Da er aus Getreide hergestellt wird, enthält er im Gegensatz zu Bohnenkaffee auf 100 Gramm immerhin bis zu sieben Gramm Eiweiß, 90 Gramm Kohlenhydrate und unter einem Gramm Fett. Mit knapp 390 Kilokalorien sollte dieses Getränk nur in Maßen genossen werden.
Teilen: