Alle Kategorien
Suche

Dim Sum - so gelingt ein asiatischer Brunch

Dim Sum - so gelingt ein asiatischer Brunch3:09
Video von Lars Schmidt3:09

Dim Sum sind ein klassiker bei jedem chinesischen Essen. Wenn man sie in einem Dämpfeinsatz zubereitet, sind sie ein leichtes leckeres Essen, das sich großartig für einen asiatischen Brunch eignet.

Was Sie benötigen:

  • 250 g Mehl
  • 125 ml Wasser
  • Salz
  • Ei
  • 250 g Schweinefleisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 Champignons
  • 200 g Blattspinat
  • 200 g Lachs
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Tofu
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 2 TL Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sojasauce
  • Blattsalat für den Dämpfer

Die kleinen chinesischen Teigtaschen Dim Sum, vegetarisch oder mit Fleisch gefüllt, sind allseits beliebt und eignen sich großartig, um in verschiedenen Variationen bei einem Asia-Brunch angeboten zu werden. Dim Sum können in einer Fritteuse zubereitet werden, in einem Dämpfeinsatz sind sie jedoch wesentlich bekömmlicher und entsprechen den modernen Ernährungsempfehlungen.

So bereiten Sie den Teig für Dim Sum zu

Falls Sie keinen fertigen Dim-Sum-Teig kaufen möchten, dann können Sie den Teig für die chinesischen Teigtaschen auch sehr leicht selber machen.

  1. Für ein Dutzend Dim Sum mischen Sie 250 Gramm Mehl und 0,125 Liter Wasser mit einem Teelöffel Salz und einem Ei, bis ein glatter Teig entsteht, der gut zu verarbeiten ist. Je nach Größe vom Ei oder der Saugfähigkeit des Mehls müssen Sie etwas mehr Wasser zugeben oder etwas mehr Mehl.
  2. Lassen Sie den Teig dann zugedeckt eine halbe Stunde ruhen. Das Ei können Sie, falls Sie vegan kochen, auch weglassen, der Teig gelingt trotzdem sehr gut.
  3. Nach der Ruhepause, wenn das Mehl gequollen ist, wird der Teig dünn ausgerollt und mit einem Glas werden Kreise mit einem Durchmesser von cirka 10 Zentimetern ausgestochen.
  4. Lassen Sie die Füllungen etwas abkühlen, bevor Sie sie verwenden.
  5. Auf jeden Teigkreis setzen Sie dann einen Esslöffel der jeweiligen Füllung und drücken das Teigstück oben wie ein kleines Säckchen zusammen.

Diese Füllungen eignen sich für "chinesische Ravioli"

  • Eine Schweinefleischfüllung bereiten Sie wie folgt zu: Braten Sie 250 g gehacktes Schweinefleisch an, fügen Sie zwei zerdrückte Knoblauchzehen und einen Esslöffel gehackten Ingwer dazu. Anschließend kommen noch fünf feingehackte Pilze (entweder eingeweichte und gut ausgedrückte Trockenpilze oder frische Champignons) hinzu. Abschließend müssen Sie noch salzen und pfeffern.
  • Eine Lachs-Spinat-Fülle geht folgendermaßen: 200 Gram Blattspinat und 200 Gramm Lachsfilet werden fein gehackt, leicht angedünstet, mit Salz und Pfeffer gewürzt.
  • Eine Tofu-Füllung ist auch lecker: Dünsten Sie drei Frühlingszwiebeln leicht an, fügen Sie 200 g feingehackten Tofu (geräuchert oder neutral) hinzu, sodann zwei Teelöffel Sojasauce. Würzen Sie nach Belieben und fügen Sie so viel Semmelbrösel hinzu, bis die Masse gut bindet.

Nun kommen die Dim Sum in den Bambusdämpfer

Wenn Sie keinen Bambusdämpfer haben, dann können Sie auch jeden anderen Dämpfeinsatz für Töpfe nehmen, auch ein flaches Sieb funktioniert gut.

  1. Befüllen Sie den Topf mit etwa einem Viertel Liter Wasser, setzen Sie dann den Dämpfeinsatz ein. Kleiden Sie den Dämpfeinsatz mit Blattspinat oder Salatblättern aus.
  2. Setzen Sie jetzt die Dim Sum darauf. Lassen Sie alles zugedeckt eine Viertelstunde dünsten.

Guten Appetit!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos