Ausschnitte topographischer Karten

  • Topographische Karten dienen dazu, die Landschaft eines vorgegebenen Bereichs, z. B. einer Stadt oder eines Gebirges, einfach und verständlich anzuzeigen.
  • Dies ist insofern von Relevanz, da ein Überblick über das Terrain allenfalls vom Flugzeug aus gegeben ist und dies meist nur einen kurzen Augenblick darstellt, nicht aber für eine ausgeprägte Suche von z. B. Oberflächenmerkmalen geeignet ist.
  • Dabei muss eine Karte nicht zwingend auf eine Landschaft beschränkt sein. Es können stattdessen auch Straßennetze oder auch schon Gebäude angezeigt werden.
  • In der Regel werden die Karten dabei von öffentlichen Behörden ausgegeben, da diese ein wesentliches Interesse an z. B. der Verwaltung besitzen. Gerade für touristische Ziele können jedoch auch einzelne Verlage diese Aufgabe übernehmen.
  • Ausschnitte werden in der Regel mit einem Maßstab reichend von 1:25.000 bis 1:100.000 dargestellt.
  • Diese Anzeigen, bedingt durch technische Revolutionen, finden sich nun auch als Kopien in digitaler Version.

Die Legenden von digitalen Versionen

  • Bei jeder seriösen topographischen Karte, die sich in digitalisierter Version finden lässt, gibt es neben dem Kartenfeld einen sogenannten Kartenrahmen und eine Legende.
  • Eine Legende dient normalerweise dem Zweck der Erklärung von kleineren Symbolen oder bestimmten Linien. Einfache Karten lassen sich oftmals jedoch auch ohne großartige Legende lesen.
  • Hier gibt das Kartenfeld Aufschluss. Wesentlich ist zumeist das Gelände, welches grob über verschiedene Schicht- bzw. Höhenlinien dargestellt und in Metern angegeben wird. Diese Linien sind normalerweise fein und schwarz sowie mit den Höhenmaßen versehen.
  • Einzelne Berge sind normalerweise durch ein feines Symbol und eine Angabe der jeweiligen Höhe kenntlich gemacht.
  • Auch die Bodenstruktur selbst ist entweder farbig oder durch kleine einfache Symbole kenntlich gemacht. Unter diese Struktur fallen dabei auch Straßennetze oder Gebäude, die sich ebenfalls leicht durch ihre unnatürliche, also vor allem geradlinige Form vom natürlichen Relief abheben.
  • Wesentliche Details sind in der Regel dabei sogar mit ihrem Namen versehen.
  • Die Landschaftsfarbe, sofern eine Karte farbig ist, gibt dabei auch Aufschluss darüber, ob die Höhengebiete z.B. im Wasser (blau) oder in felsiger Landschaft (schwarz), liegen.
  • Eine Orientierung finden Sie schließlich über das Koordinatennetz. Gerade bei digitalen Karten ist Norden immer oben.