Vorfahrtsregeln lernen - so klappt es

  • Abhängig von Ihrem Lerntyp gibt es mehrere Möglichkeiten, die Vorfahrtsregeln für die theoretische Führerscheinprüfung zu lernen.
  • Sie können sich (Buchhandel, Fahrschule) ein Lern- und Arbeitsbuch besorgen, das Sie durcharbeiten. Etwas trocken vielleicht, aber praktikabel. Machen Sie sich auf jeden Fall Aufzeichnungen, am besten in Tabellenform. Schreiben Sie jede Regel auf (kurz gefasst, versteht sich und in eigenen Worten) und - wichtig - skizzieren oder beschreiben Sie eine Verkehrssituation, in der die Regel angewendet wird. Der Trick bei dieser Vorgehensweise: Was man einmal aufgeschrieben und evtl. sogar mit einem Beispiel verbunden hat, vergisst man nicht mehr so schnell.
  • Bearbeiten Sie die Testbogen, zu Hause oder in der Fahrschule. Legen Sie daneben ein Merkheft und fertigen Sie zu jeder Frage, die die Vorfahrtsregeln betrifft, eine Skizze an. Gleichzeitig sollten Sie dazu die Regel ("rechts vor links" oder "abknickende Vorfahrtstraße" beispielsweise) aufschreiben. So verbindet sich die Situation mit der Regel und Sie bekommen im Laufe der Übungszeit einen dicken Katalog von Vorfahrtsfragen, in dem Sie auch einmal nachschlagen können.
  • Testbogen zur Führerscheinprüfung gibt es (teilweise kostenlos) oder über Ihre Fahrschule übrigens auch im Internet. Fragen Sie nach, damit Sie Übungsmaterial haben. Hier ist das eindeutige Ziel: Routine erwerben!
  • Wenn Sie mit einem Autofahrer unterwegs sind, machen Sie sich in entsprechenden Situationen die Vorfahrtsregeln klar und fragen Sie den (hoffentlich willigen) Fahrer danach. Viele Regeln lassen sich durch Praxis besser lernen.