Alle Kategorien
Suche

Die Unfallversicherung für Senioren - was Sie beachten sollten

Die Unfallversicherung stellt auch für Senioren eine wichtige Absicherung dar. Denn gerade ältere Menschen sind einem höheren Unfallrisiko ausgesetzt. Allerdings ist es wichtig, dass die angebotenen Verträge bestimmten Mindestanforderungen genügen können, auf die Sie beim Vergleich unbedingt achten sollten.

Senioren sollten besonders auf die Leistungen der Versicherung nach einem Unfall achten.
Senioren sollten besonders auf die Leistungen der Versicherung nach einem Unfall achten. © Kurt_Michel / Pixelio

Welche Mindestleistungen die Unfallversicherung beinhalten sollte

Bei der Unfallversicherung für Senioren sollte zum Teil auf andere Schwerpunkte Wert gelegt werden als es bei einer Versicherung für jüngere Menschen der Fall ist. Bestimmte Leistungen sollten dabei auf jeden Fall im Vertrag festgehalten sein.

  • Ein ganz wichtiger Inhalt besteht bei der Versicherung für ältere Menschen darin, dass der Versicherer alle Hilfeleistungen bezahlt, die nach einem Unfall notwendig werden können. Ältere Menschen benötigen zum Beispiel nach einem Unfall deutlich häufiger als jüngere Versicherte eine Haushaltshilfe oder Hilfsmittel, wie zum Beispiel Gehhilfen oder einen Rollstuhl.
  • Wichtig ist auch die Dauer, für welche der Versicherer die Kosten für Hilfeleistungen übernimmt. Zu empfehlen sind Versicherungen, die eine Übernahme der Kosten für einen Zeitraum von mindestens einem halben Jahr (nach dem Schadensfall) garantieren.
  • Eine weitere Mindestanforderung stellt der sogenannte Reinigungs- und Wäscheservice dar, dessen Kosten vom Versicherer übernommen werden. Leistungsinhalt könnte hier zum Beispiel sein, dass die Kosten für eine Haushaltshilfe übernommen werden, die beispielsweise einmal in der Woche für drei Stunden putzt, wäscht und bügelt.
  • Sehr wichtig kann auch die Installation eines Hausnotrufdienstes sein, damit der ältere Versicherte im Bedarfsfall sofort Hilfe erhält. Da diese Geräte nicht ganz preiswert sind, sollte auch hier darauf geachtet werden, dass diese Kostenübernahme vom Versicherer erfolgt.

Auf welche Leistungen Senioren noch achten sollten

Neben den genannten Mindestanforderungen gibt es noch weitere sinnvolle Leistungen, die bei der Unfallversicherung für Senioren nicht fehlen sollten.

  • Auch im Zuge der Unfallversicherung sollten Sie darauf achten, dass Pflegeleistungen versichert sind, zumindest für die Pflegestufe 1. Denn nach einem Unfall kommt es bei älteren Menschen nicht selten vor, dass zumindest vorübergehend eine Pflegebedürftigkeit vorhanden ist. Die Versicherung könnte dann zum Beispiel die Kosten für 45 Minuten Grundpflege am Tag übernehmen.
  • Das Organisieren von Hilfen ist für viele ältere Menschen sehr wichtig. Wo wird zum Beispiel das Haustier untergebracht, falls sich der Versicherte nach einem Unfall vorübergehend nicht selbst um das Tier kümmern kann? Wie muss die Wohnung oder das Auto umgebaut bzw. verändert werden? All diese und weitere Fragen bedürfen einer Beratung und einer Lösung, die natürlich mit Kosten verbunden ist.
Teilen: