Meldungen zu Server-Redirects

  • Redirects sind Umleitungen, die oft auf Webseiten eingebaut werden, um Anfragen direkt auf die Seiten weiterzuleiten, wo man das Gewünschte findet. Dabei kann es zu Fehlern kommen. Solche Fehlermeldungen lauten dann, dass eine Seite zu viele Redirects enthält.
  • Ob die Meldung erscheint, hängt auch oft vom Browser ab. Bei manchen Browsern erscheint die Meldung, wenn auf der angefragten Seite Sonderzeichen oder Umlaute stehen. Laienhaft ausgedrückt, der Browser versteht etwas nicht und meldet einfach zu viele Server-Redirects.
  • Wenn Sie mit einem Mobiltelefon surfen, geschieht dies meist über Apps. Für viele Seiten ist auch ein Konto auf dem Telefon angelegt. Das ist praktisch beim Surfen, und oft geht es auch nicht ohne, aber diese Funktionen speichern naturgemäß die Zugangsdaten. Dabei kann es geschehen, dass die Meldung, dass zu viele Server-Redirects vorliegen mit gespeichert wird, manche Apps scheinen diese sogar selber zu basteln.

Problemlösungen, wenn eine Seite scheinbar zu viele Fehler enthält

Sollte die Seite tatsächlich zu viele Server-Redirects enthalten, dann ist diese für niemanden erreichbar. In dem Fall können Sie nur warten, bis der Fehler behoben ist. Wenn Ihre Freunde aber keine Probleme haben, sollten Sie folgende Maßnahmen probieren:

  • Versuchen Sie mit einem anderen Browser zu surfen. Fragen Sie Ihre Freunde, welchen diese verwenden, und testen Sie, ob dieser auch bei Ihnen funktioniert.
  • Löschen Sie die App mit der Sie die Seite ansurfen und auch die zugehörigen Konten. Dabei ist es wichtig, dass Sie alle Konten löschen. Beispiel: Das Problem taucht bei Facebook auf. Dann löschen Sie die App von Facebook, außerdem müssen Sie alle Konten löschen, die mit Facebook zu tun haben. Auch Apps, die über einen Umweg mit Facebook verbunden sind, müssen Sie entfernen.
  • Machen Sie dann das Gerät aus, entnehmen Sie auch den Akku. Legen Sie den Akku ein und starten Ihr Mobilfunkgerät neu. Laden Sie die Apps wieder herunter. Legen Sie die entsprechenden Konten neu an.
  • Sollte das Problem, dass zu viele Server-Redirects gemeldet werden, immer noch bestehen, löschen Sie wieder die Apps und Konten. Versuchen Sie andere Apps, die ähnliche Funktionen bieten.
  • Normalerweise müssten nun die gewünschten Seiten wieder erreichbar sein, wenn das alles nichts genutzt hat, müssen Sie sich an den Betreiber der Seite wenden und diesem mitteilen, das bei Ihnen immer nur die Meldung erscheint, dass zu viele Server-Redirects auf seiner Seite wären.

Falls der Fehler beim Surfen mit dem PC auftritt, müssen Sie ähnlich vorgehen. In dem Fall sind die Cookies, die temporären Dateien und der Verlauf zu löschen. Außerdem sollten Sie den Router kurz vom Stromnetz nehmen.