Alle Kategorien
Suche

Die Scheune als Schlafplatz nutzen - so wird die Nacht im Heu bequem

Egal ob mit Partner bzw. Partnerin oder Eltern zusammen mit den Kindern, eine Nacht in einer Scheune zu verbringen, ist fuer jeden ein kleines Abenteuer. Ein paar Tipps jedoch können ihnen Anreize geben, wie man sich seinen Scheunenschlafplatz wirklich nett gestalten kann.

Scheune im Herbst.
Scheune im Herbst. © Axel_Kleinknecht / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Wolldecke
  • Taschenlampe
  • Schlafsack
  • Thermoskanne

Vorbereitungen für das Scheunen-Abenteuer

  • Stellen Sie sich je nach Jahreszeit auf Ihre Übernachtung in der Scheune ein. Im Winter sollten Sie auf jeden Fall einen für niedrige Temperaturen ausgelegten Schlafsack dabei haben. Im Sommer werden ein paar Wolldecken ausreichen, um warm zu bleiben.
  • Unabhängig von der Jahreszeit sollten Sie sich eine Thermoskanne, gefüllt mit Tee oder Kakao mitnehmen. Wenn es doch ein wenig kälter wird als erwartet, können Sie sich mit einem heißen Getränk von innen heraus wärmen. Zudem sollte im Sommer genügend zu trinken mitgenommen werden.
  • Da es in einer Scheune viel zu gefährlich ist, über offener Flamme Mahlzeiten zuzubereiten, nehmen Sie sich genügend Verpflegung wie zum Beispiel Kekse, Chips, Obst für Ihre Übernachtung mit.
  • Taschenlampen eignen sich hervorragend, um in der Nacht Licht zu haben. Aufgrund dessen, dass Sie auf Heu schlafen werden, wäre eine Kerze o. Ä. viel zu gefährlich.

Tipps, um die Nacht bequem zu verbringen

  • Das Prinzip, dass Wärme aufsteigt, können Sie sich zunutze machen. Oftmals haben Scheunen eine erhöhte Plattform, auf der das Heu gelagert wird. Schlagen Sie also Ihr Lager am besten dort oben auf, da es hier um einige Grade wärmer ist als auf dem Boden.
  • Legen Sie eine dicke Heuschicht unter sich, sodass Sie bequem liegen können. Das Heu isoliert Sie von unten her, denn es bildet kleine Luftkammern, die Ihre Wärme nicht so schnell weitergibt. 
  • Nun sollten Sie ein paar Decken über das Heu legen, um sich vor eventuellen Heumilben oder anderen Insekten zu schützen.
  • Um sich ein natürliches Kopfkissen zu bauen, häufen Sie einfach ein wenig Heu zusammen und platzieren dies am Kopfende Ihrer Decke, um bequem schlafen zu können.

Spaß darf bei einer Übernachtung im Heu natürlich auch nicht fehlen. Nehmen Sie also kleine Kartenspiele oder Instrumente mit, um sich miteinander zu vergnügen. Erfreuen Sie sich mit diesen Tipps an einer aufregenden Übernachtung außerhalb Ihrer vier Wände.

Teilen: