Alle ThemenSuche
powered by

Die Praxisgebühr im Notfall - das müssen Sie wissen

Die Praxisgebühr ist nicht nur bei einem normalen Arztbesuch zu entrichten, sondern auch im Notfall. Es gibt aber ein paar Dinge, die Sie wissen sollten.

Weiterlesen

Die Praxisgebühr ist verwirrend.
Die Praxisgebühr ist verwirrend.

Die 10 Euro Praxisgebühr treiben viele Menschen in den Wahnsinn. Man ist sich nicht sicher, wann man eigentlich bezahlen muss und wann die Quittung gilt. Im Grunde ist es aber ganz einfach.

Im Notfall müssen Sie bezahlen

  • Unabhängig davon, ob Sie die 10 Euro bereits in der Praxis bezahlt haben, müssen Sie, wenn Sie als Notfall in die Klinik gehen oder den Bereitschaftsdienst nutzen, die 10 Euro bezahlen.
  • Die Quittung, die Sie für die Praxisgebühr im Notfall bekommen, gilt nur für weitere Notfälle, sollten Sie also im laufenden Quartal noch einmal als Notfall in die Klinik müssen oder den Bereitschaftsdienst nutzen, dann gilt Ihre Quittung. Sie gilt aber nicht, wenn Sie in eine Arztpraxis gehen.
  • Sind Sie im Urlaub und suchen Sie dort eine Arztpraxis auf, ist das auch eine Notfallbehandlung. Ihr Arzt darf Ihnen aber keine Überweisung für den Urlaubsort ausstellen, es sei denn, Sie leiden unter einer Erkrankung, die auch am Urlaubsort dringend überwacht werden muss. Ohne die Überweisung müssen Sie am Urlaubsort die Praxisgebühr bezahlen.
  • Hat Ihr Arzt zu und Sie gehen zu einem anderen Arzt der gleichen Fachrichtung, müssen Sie die 10 Euro bezahlen. Hat er einen Vertretungsarzt angegeben, der Ihren Arzt im Urlaub vertritt, müssen Sie zu diesem gehen und die Quittung Ihres Hausarztes ist gültig.

Die Praxisgebühr kann auch umgangen werden

  • In der Regel sind Notfälle nicht vorhersehbar, manchmal aber schon. Leiden Sie zum Beispiel unter einer Erkrankung, wegen der Sie am Wochenende Infusionen brauchen, kann Ihr Arzt Ihnen eine Überweisung ausstellen. Diese gilt dann und Sie müssen die Praxisgebühr nicht bezahlen.
  • Auf der Überweisung muss aber auch wirklich ein Grund stehen, weshalb Sie notfallmäßig behandelt werden müssen. Der Arzt kann Ihnen nicht vorsichtshalber eine Überweisung ausstellen. 
  • Wirkliche Notfälle, die eine Überweisung bekommen, sind zum Beispiel Personen, die gerade auf Marcumar eingestellt werden, bei denen also eine Abnahme des Quickwerts am Wochenende dringend nötig ist. Auch ein Patient, der unter einer Erkrankung leidet, wegen der er auch am Wochenende dringend eine Infusion braucht, ist ein Notfall, der vorhersehbar ist.

Die Notfallbehandlung ist manchmal notwendig, heißt für Sie aber auch, dass Sie die Praxisgebühr bezahlen müssen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

PayPal-Konto löschen - so geht´s
Linda Erbstößer

PayPal-Konto löschen - so geht's

Sie haben sich bei PayPal angemeldet? Doch aus privaten, beruflichen oder anderen Gründen möchten Sie Ihr Konto bei PayPal nun löschen?

Bahncard kündigen - so geht´s
Matthias Glötzner

Bahncard kündigen - so geht's

Die BahnCard wird nur noch als Abonnement vertrieben. Wie man das Abonnement aber kündigen kann, ist auf der Website der Deutschen Bahn nur schwer in Erfahrung zu bringen.

Ähnliche Artikel

Die einfache Überweisung als gängigste Option
Oliver Schoch

Wie überweise ich ins Ausland? - Möglichkeiten

Falls Sie einen Geldbetrag ins Ausland überweisen möchten, stehen Ihnen dazu verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Sie sollten die vorhandenen Optionen miteinander …

Überweisen und Buchen ohne Belege
Oliver Schoch

Was sind beleglose Buchungen?

Im Bankenbereich hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten sehr viel verändert, vor allem auch buchungstechnisch. Daher wird inzwischen sehr häufig der Begriff beleglose …

Sie können von Praxisgebühren befreit werden.
Iris Gödecker

So erhalten Sie eine Praxisgebühr-Befreiung

Sind Sie der Meinung, dass Sie von der Praxisgebühr befreit werden könnten? Es ist mit etwas Bürokratie verbunden, aber dennoch recht einfach. Lesen Sie wie's geht.

Überweisung für die Behandlung beim Augenarzt.
Nane Gisela Busse

Eine Überweisung zum Augenarzt holen - so geht's

Die Bestimmungen der Krankenkassen sind zwar bereits im Jahr 2004 grundlegend verändert worden, aber oft ist auch jetzt noch unklar, wie ein Patient sich verhalten muss, um …

Vom Hausarzt richtig überweisen lassen.
Dr. med. Heiko Geisheimer

Überweisung durch den Hausarzt - so funktioniert's

Gerade im Rahmen eines Hausarztvertrages ist es wichtig, dass Sie einen Hausarzt haben, bei dem alle Fäden zusammenlaufen, um doppelte Untersuchungen zu vermeiden. Aus diesem …

Geld sparen beim Arztbesuch!
Diana Kossack

Überweisung zum Arzt - das sollten Sie beachten

Wer nur selten eine Überweisung zum Arzt benötigt, kennt das Lied von der ewigen Rennerei, die man mit den Überweisungen haben kann. Im Folgenden erhalten Sie wichtige Hinweise …

Schon gesehen?

Mehr Themen

Sie brauchen Geld und suchen Arbeit? Fallen Sie dabei nicht auf unseriöse Job-Anbieter herein!
Marc Tilian

Ich brauche Geld - was tun?

Viele Menschen kennen das leidige Thema mit dem Geld und den Finanzen: Irgendwann gegen Ende des Monats geht das Geld aus, doch es sind noch einige Rechnungen zu bezahlen. Dann …

Rente kommt nicht nur aus Altersgründen infrage.
Enrico Brülke

Erwerbsminderungsrente - eine Erklärung

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr vollständig am Arbeitsleben teilnehmen können, kann eine Erwerbsminderungsrente für Sie in Frage kommen. Die entsprechende …