Alle Kategorien
Suche

Die Pilzzelle - als Schädling oder Nützling erkennen

DIe Pilzzelle gehört nicht zum Tier- und Pflanzenreich. Der Mikroorganismus wird biologisch gesondert klassifiziert. Um ihn als Schädling im Garten oder Nützling im Haushalt zu erkennen, hilft es, über grundlegende Kenntnisse der Pilzzelle zu verfügen.

Die Pilzzelle kann gesundheitsschädlich sein.
Die Pilzzelle kann gesundheitsschädlich sein.

Aufbau der Pilzzelle

  • Schauen Sie sich eine Pilzzelle unter dem Mikroskop an, werden Sie sehen, dass sie keinen echten Zellkern hat.
  • Die Pilzzelle ist unbeweglich, da sie eine starre, chitinhaltige Zellwand besitzt.
  • Die Pilzzelle enthält alle Organellen, die Sie von Tier- und Pflanzenzellen kennen.
  • Beachten Sie, dass sich Pilzzellen nicht selber mit Nährstoffen versorgen können und von Substanzen leben, die andere Lebewesen erschaffen haben. Sie enthalten auch kein Chlorophyll für die Energiegewinnung, sodass sie als Lebensgrundlage auch Pflanzen nutzen.
  • Unter dem Mikroskop sehen Sie, dass Pilze aus ineinander verschlungenen Zellfäden bestehen. Dieses Geflecht aus Pilzzellen nennt man das Mycel, aus dem ein Speisepilz besteht.

So vermehrt sich die Zelle

  • Die Pilzzelle kann sich geschlechtlich und ungeschlechtlich teilen.
  • Bei der geschlechtlichen Teilung wird Genmaterial ausgetauscht, wie Sie es von der Zellteilung bei Tier- und Menschenzellen kennen.
  • Die ungeschlechtliche Teilung erfolgt durch Verdopplung des Erbgutes. Unter dem Mikroskop können Sie sehen, dass sich eine Knospe von der Mutterzelle abspaltet.

So kann die Pilzzelle nützlich oder schädlich sein

  • Die Pilzzelle ist als Erreger für Pilzkrankheiten schädlich für Pflanzen, Tiere und Menschen.
  • Verfärben sich die Blätter Ihrer Pflanzen oder wachsen Sie kümmerlich, kann die Pilzzelle als Parasit die Ursache sein. Sie müssen mit Fungizide behandelt werden.
  • Schimmelpilze, wie der Brotschimmel, enthält krebserregende Stoffe. Daher sollten Sie befallende Brotreste entsorgen.
  • Finden Sie in Ihrer Wohnung einen Befall mit Schimmelpilz, müssen Sie ihn sofort entfernen, da er eingeatmet wird und dadurch gesundheitsgefährdend ist.
  • Haben Sie sich mit der Pilzzelle des Hautpilzes infiziert, müssen die befallenen Stellen mit Antimykotika behandelt werden.
  • Die Pilzzellen in Pilzkulturen können auch nützlich sein. Sie benutzen den Hefepilz zum Backen, der Blauschimmelpilz im Käse macht ihn besonders schmackhaft.
Teilen: