Alle Kategorien
Suche

Die Physiker - Epoche

Durch die Tragikomödie "Die Physiker" erfahren Sie, wie sich der Schweizer Autor Friedrich Dürrenmatt mit den Ereignissen im Jahr 1961, in der Zeit des Kalten Kriegs, literarisch auseinandergesetzt hat. Es ist für Sie nicht schwierig, seine Gedanken zur Epoche nachzuempfinden.

Literarische Werke einer Epoche zuordnen
Literarische Werke einer Epoche zuordnen © Jens_Märker / Pixelio

Die Handlung der Tragikomödie „Die Physiker“ kurz beschrieben

  • Die Tragikomödie „Die Physiker“, geschrieben 1961 vom Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt, handelt von drei Männern, die sich als Wissenschaftler ausgeben und angeblich geisteskrank in einer psychiatrischen Anstalt leben. Sie wird als Literatur der 60er-Jahre-Epoche angesehen.
  • Wie Sie beim Lesen des Werkes erfahren werden, ist nur einer der Männer, Johann Wilhelm Möbius, auch im echten Leben ein Forscher, der die Weltenformel herausgefunden hat, durch die, nach seiner Meinung, die gesamte Menschheit vernichtet werden kann. Da er sich nicht sicher ist, dass sein Geheimnis bewahrt bleibt, entschließt er sich, die Unterlagen seiner Entdeckung zu vernichten.
  • Es ist wichtig für Sie zu wissen, dass es sich bei den beiden anderen „Wissenschaftlern“ um Spione konkurrierender Machtblöcke handelt, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Formel zu entwenden. Sie wissen nicht, dass Möbius bereits alle Unterlagen zerstört hat, und buhlen um die Zuwendung zu ihrem Machtsystem.
  • Nach mehreren Morden an Krankenschwestern werden polizeiliche Ermittlungen in der Nervenklinik notwendig. Beachten Sie, dass die Morde verübt wurden, um die Taten den Männern anzulasten. Die Durchführung wurde von der Eigentümerin und Chefärztin der Klinik geplant, die, wie sich herausstellt, die einzig Geisteskranke ist. Ihr war es möglich, die Unterlagen des Möbius zu kopieren, mit der Absicht, sie zu verkaufen. Am Ende gelingt ihr die Flucht, die Physiker bleiben wegen der Morde eingesperrt.

Die Personen des literarischen Werkes einer Epoche zuordnen

  • Die Tragikomödie „Die Physiker“ wurde in den 60er-Jahren geschrieben, also in einer Epoche, in der sich der Konflikt zwischen dem West- und Ostblock verschärfte. Beachten Sie, dass man diesen Zeitraum auch die Zeit des Kalten Krieges nennt.
  • Grotesk, absurd und kritisch: "Die Physiker" ist eines der bekanntesten Theaterstücke …

  • Es ist wichtig für Sie zu wissen, dass sich die Bevölkerung vor der atomaren Aufrüstung bedroht fühlte. Dies wird von Dürrenmatt in der Tragikomödie mit der „Weltenformel“ beschrieben, die die gesamte Menschheit zerstören kann.
  • Die beiden angeblichen Wissenschaftler, die in Wirklichkeit Spione der Machtblöcke sind, verkörpern die Gefahr, dass mit neu entdeckten Technologien, die in falsche Hände geraten, Missbrauch betrieben werden kann.
  • Beachten Sie jedoch, dass Dürrenmatt auch aufzeigt, dass es Menschen gibt, die die Gefahr erkennen und sich in dieser Epoche mit den Folgen von technischen Errungenschaften auseinandersetzen, um so zu verhindern, dass keiner die alleinige Herrschaft darüber erhält.
Teilen: