Alle Kategorien
Suche

Die Liebe liegt im Auge des Betrachters - Liebeszeichen besser verstehen

Manch einer hängt an Worten, während für den Anderen Gesten verständlicher sind, für einen Dritten schließlich liegt die Liebe sozusagen im Auge des Betrachters. Wenn Sie die Liebeszeichen Ihres Partners besser verstehen wollen, sollten Sie einmal überlegen, welcher "Sinnestyp" er ist.

Liebesbotschaften können unterschiedlich ausfallen.
Liebesbotschaften können unterschiedlich ausfallen.

Die Sinneskanäle Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken können bei Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Wenn Ihr Partner eher kinästhetisch veranlagt und damit ein "Fühl"-Typ ist, wird er seine Gefühle Ihnen gegenüber eher durch Berührungen und andere Gesten ausdrücken.

Das Auge des Betrachters ist entscheidend

  • Viele Missverständnisse in Partnerschaften können dadurch entstehen, dass die Partner ihre kommunikativen Botschaften auf unterschiedlichen Sinneskanälen senden und empfangen.
  • Wenn Sie zum Beispiel eher ein auditiver und damit ein "Hör"-Typ sind, dann werden Sie vielleicht gerne durch Worte bestätigt bekommen, wie sehr Sie Ihr Partner liebt.
  • Möglicherweise denken Sie dann, wenn dies ausbleibt, dass Sie seine Gefühle für Sie nicht kennen können, weil Ihr Partner wenig darüber spricht.
  • Er hingegen ist vielleicht mehr ein kinästhetischer Typ und sendet seine "Liebesbotschaften" auf einem anderen Kanal - vielleicht berührt er Sie zum Beispiel häufig. Dies hat dann für ihn genau den Aussagegehalt, den Sie in Worten suchen. Dass Sie dies nicht wahrnehmen, liegt an Ihrem anderen bevorzugten Sinneskanal. 
  • Wenn Sie hingegen eher visuell veranlagt sind, suchen Sie vielleicht ständig nach "sichtbaren" Zeichen von Liebe, wie zum Beispiel einem Liebesbrief.
  • So ist der Standpunkt bzw. das Auge des Betrachters maßgeblich dafür, wie Liebe und Liebeszeichen gedeutet werden - wenn dies zu stark auseinanderfällt, kann es zu gravierenden Missverständnissen kommen.

Wenn Liebe in der Luft liegt

  • Insbesondere, wenn Sie einen neuen Partner kennen lernen, sollten Sie daher darauf achten, auf welchen Sinneskanälen Liebeszeichen gesendet oder empfangen werden.
  • Hilfreich ist es, wenn Sie Ihren eigenen bevorzugten Kanal kennen. Dann können Sie verstärkt darauf achten, auf welchen möglichen anderen Sinneskanälen der Andere sendet.
  • Seien Sie also für alle Zeichen empfänglich, egal ob Sie diese hören, sehen oder fühlen.

Da die Liebe im Auge des Betrachters liegt, können Liebeszeichen und Liebesbeweise sehr unterschiedlich verstanden werden. Seien Sie daher so aufmerksam wie möglich, damit Ihnen nicht die Hälfte entgeht.   

Teilen: