Alle Kategorien
Suche

Die Katze zwinkert - was bedeutet das?

Wenn Ihre Katze zwinkert, dann kann es dafür verschiedene Ursachen geben. Zum einen kann der Lichteinfall daran schuld sein, zum anderen kann die Katze einen winzig kleinen Fremdkörper im Auge haben. In manchen Fällen zwinkert die Katze aber auch dann, wenn sie sich sehr wohlfühlt und bereits schläfrig ist.

Auch Katzen zwinkern mit den Augen.
Auch Katzen zwinkern mit den Augen.

Was Sie benötigen:

  • Zeit
  • Aufmerksamkeit
  • Geduld
  • evtl. Augentropfen

Die Katze zwinkert, wenn sie müde ist

Beobachten Sie Ihre Katze in verschiedenen Situationen einmal ganz genau, und Sie werden sehen, wie oft das Tier zwinkert, wenn es in einer angenehmen Situation ist.

  • Wenn Sie mit Ihrer Katze kuscheln und das Tier streicheln, dann fühlt sich der Stubentiger sehr wohl und wird leicht schläfrig. Oft sitzt die Katze dann bei Ihnen, und Sie können sehen, wie das Tier zwinkert. Dieses Zwinkern ist ein Zeichen dafür, dass es der Katze sehr gut geht und sich das Tier wohl in dieser Situation fühlt.
  • Oft zwinkert die Katze, wenn sie von Ihnen angesprochen wird. Viele Tiere geben dann auch ein Miauen oder ein Schnurren als Antwort und versuchen auf diese Art mit Ihnen zu kommunizieren. 

Dass die Katze aus diesem Wohlbefinden heraus zwinkert, kann also in ganz unterschiedlichen Situationen vorkommen.

Ein Fremdkörper im Auge der Katze

  • Leider zwinkert die Katze aber auch dann, wenn sie einen Fremdkörper im Auge hat. Hier kann schon ein winzig kleines Staubkorn ausreichen, um dieses Verhalten auszulösen. Durch das Zwinkern versucht die Katze das Auge wieder rein zu bekommen, was ihr oft auch gelingt.
  • Sehr selten kann es vorkommen, dass sich die Wimpern Ihrer Katze unter dem Augenlid verfangen. Dies ist nicht nur sehr unangenehm, sondern tut der Katze auch weh. Das Tier zwinkert wegen dieses Fremdkörpers und benötigt dann schnell Ihre Hilfe.

Auch bei Sonne zwinkert die Katze

  • Obwohl Katzen die Möglichkeit haben, die Pupille vor dem einfallenden Sonnenlicht zu schützen, zwinkern einige Tiere. Viele Katzen sitzen dabei mit halb geschlossenen Augen und schauen der Sonne entgegen.
  • Das Tier guckt anscheinend direkt in die Sonne und zwinkert nur ab und zu. Denn zu viel Licht, das auf das Auge fällt, wendet Ihr Stubentiger durch das Verkleinern der Pupillen ganz einfach ab.

Wenn Ihre Katze jedoch auf etwas allergisch reagiert oder die Augen zu trocken sind, dann zwinkert das Tier ebenfalls. Hier können Sie der Katze sehr schnell helfen, indem Sie pflanzliche Augentropfen mit dem Wirkstoff Augentrost verwenden.

Teilen: