Alle Kategorien
Suche

Die hochgeprägte Prepaid-Kreditkarte - darauf sollten Sie achten

Die hochgeprägte Prepaid-Kreditkarte ist eine spezielle Kartenvariante, die von einigen Banken und anderen kartenausgebenden Unternehmen angeboten wird. Diese Karten zeichnen sich durch eine Besonderheit aus, wobei der Karteninhaber grundsätzlich einige Punkte im Zusammenhang mit den Leistungen der Karte beachten sollte.

Die Leistungen der hochgeprägten Prepaid-Kreditkarte nutzen.
Die Leistungen der hochgeprägten Prepaid-Kreditkarte nutzen.

Welche Besonderheit weist die hochgeprägte Prepaid-Kreditkarte auf?

Die hochgeprägte Prepaid-Kreditkarte zeichnet sich im Vergleich zu den anderen Prepaid-Karten durch eine Besonderheit aus, beinhaltet aber ansonsten fast immer die gleichen Eigenschaften, die Sie auch bei den anderen Guthabenkarten vorfinden.

  • Die Besonderheit besteht bei den hochgeprägten Prepaid-Kreditkarten darin, dass Zahlen und Buchstaben eingestanzt werden, sodass sie eine Erhebung auf der Karte bilden. Dadurch sind diese Prepaid-Karten nicht mehr von den „echten“ Kreditkartenvarianten, die ein Kreditlimit beinhalten, zu unterscheiden.
  • Normalerweise werden die Karten auf Guthabenbasis nicht auf diese Weise hochgeprägt, sodass sie sich rein optisch von den klassischen Karten unterscheiden. Nicht wenige Kunden befürchten daher, als nicht so kreditwürdig zu gelten, und greifen demzufolge auf die Modelle mit Hochprägung zurück.
  • Nachdem die so bezeichneten „Ritsch-Ratsch-Geräte“ zum Zahlen kaum noch verwendet werden, ist die Hochprägung der Karten eigentlich nicht mehr erforderlich. Es geht dabei also im Grunde nur noch um den Status und um das Ansehen des Karteninhabers, denn eine Prepaid-Karte wird oftmals mit fehlender Bonität in Verbindung gebracht.

Was Sie generell bei den Prepaid-Kreditkarten beachten sollten

Von ihrer Funktionsweise her unterscheidet sich die hochgeprägte Prepaid-Kreditkarte nicht von den anderen Prepaid-Karten ohne Hochprägung.

  • Prinzipiell ist bei den Karten auf Guthabenbasis zu beachten, dass eine Verfügung nur dann möglich ist, wenn sich auf Ihrem Kreditkartenkonto ein ausreichendes Guthaben befindet. Falls Sie also beispielsweise nur noch 150 Euro Guthaben auf dem Konto haben, im Geschäft aber eine Summe von 200 Euro zahlen möchten, ist dies nicht möglich.
  • Bei den Prepaidkarten handelt es sich in der Regel um Credit-Cards, die ausschließlich mit den üblichen Zahlungsverkehrsfunktionen ausgestattet sind. Etwaige Reiseversicherungen oder spezielle Services, wie man sie bei Premium-Cards finden kann, gibt es in der Regel nicht.
  • Ferner sollten Sie bei der freiwilligen Nutzung der Prepaid-Kreditkarten beachten, dass Ihnen – außer dem Guthaben – auch für Notfälle kein Kreditrahmen zur Verfügung steht, wie es bei den anderen Karten mit einem vereinbarten Verfügungsrahmen der Fall ist.
Teilen: