Alle Kategorien
Suche

Die Heizung reparieren - so erneuern Sie ein Thermostat

Um eine Heizungsanlage zu reparieren, bedarf es ausgebildeter Fachleute. Jedoch sind kleinere Reparaturen, wie der Austausch eines Thermostats, auch für einen erfahrenen Heimwerker gefahrlos durchführbar.

Ein Thermostat zu erneuern ist einfach.
Ein Thermostat zu erneuern ist einfach. © Stephanie Hofschlaeger / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Zange

Manche Heizungsdefekte können Sie selbst reparieren

  • Sie sollten noch vor Beginn der Heizperiode darangehen Ihre Heizkörper auf eventuelle Schäden zu untersuchen. Ist die Heizsaison bereits in vollem Gang, werden Sie für die Behebung eventueller Schäden an Ihrer Heizungsanlage lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, bevor der beauftragte Installateur zu Ihnen kommt, um Ihre Heizung zu reparieren. Erfahrungsgemäß sind während der kalten Jahreszeit die Terminzettel der einzelnen Heizungsinstallateurbetriebe überfüllt.
  • Kleinere Mängel an Ihrer Heizung könnten Sie eventuell auch selbst reparieren. So ist das Entlüften schon fast keine Arbeit mehr, die unbedingt einen erfahrenen Fachmann erfordert. Ebenso ist das nötig gewordene Austauschen des Heizungsthermostats für einen versierten Heimwerker kein Grund mehr, einen teuren Handwerker eines Fachbetriebs zu rufen.
  • Stellen Sie fest, dass die Temperatur Ihrer Heizung sich nicht mehr wie üblich einstellen lässt, es also, obwohl der Regler auf höchster Stufe steht, nicht richtig warm in Ihrer Wohnung wird. Oder aber der Heizkörper fühlt sich warm an, obwohl dies von der Thermostateinstellung her eigentlich nicht möglich sein dürfte. So kann es möglich sein, dass Sie den Thermostatkopf austauschen müssen.

Das Heizkörperthermostat selbst austauschen

  1. Stellen Sie den Regler auf die höchstmögliche Stufe. In dieser Position lässt er sich am einfachsten entfernen, denn genau diesem Einstellknauf gelten Ihre Bemühungen.
  2. Mit einer Zange lösen Sie nun die Befestigungsschraube, die das Heizungsthermostat mit dem Heizkörper verbindet. Nach einigen vorsichtigen Linksdrehungen dürfte die Verbindung gelöst sein.
  3. Hat sich das Thermostat nicht ohnehin schon aus seiner Halterung gelöst, so können Sie es, je nach Modell, mit einem leichten Ruck aus seiner Klammerhalterung lösen.
  4. Achten Sie auf jeden Fall vor dem Ausbau darauf, in welcher Position der Thermostatkopf sich vor dem Entfernen befand.
  5. Nehmen Sie zum Kauf des neuen Thermostats, das ausgebaute Bauteil als Muster mit, da das erforderliche Ersatzteil in verschiedenen Ausführungen erhältlich sein wird.
  6. Der Einbau erfolgt nun in umgekehrter Reihenfolge, wobei Sie die exakte Ausbauposition des Thermostats, für den Einbau des neuen Reglers berücksichtigen müssen. Das Ersatzteil sollte vor dem Einbau auch auf die höchste Stufe eingestellt werden, um es Ihnen so leicht wie möglich zu machen, das Reparieren Ihrer Heizung abzuschließen.
Teilen: