Alle Kategorien
Suche

Die Frau meines Cousins - Familienverhältnisse erklärt

Verwandschaftsbeziehungen sind mitunter schwierig zu erläutern. Vor allem dann, wenn es dafür keine konkreten oder nur umständliche Formulierungen gibt, wie etwa der Frau oder dem Mann eines Cousins oder einer Cousine.

Nicht immer sind die Verwandtschaften so eindeutig wie bei Mutter und Kind.
Nicht immer sind die Verwandtschaften so eindeutig wie bei Mutter und Kind.

Die Familienverhältnisse von Frauen und Männern

Verwandtschafts- oder Familienverhältnisse geben einen Einblick in die Verbindung von Frauen oder Männern zueinander. Diese basieren in aller Regel auf einer Blutsverwandtschaft. Dabei gibt es unterschiedliche Grade, je nach dem, wie weit eine Verwandtschaftsbeziehung reicht. Je höher der Grad, desto umständlicher ist meist die Bezeichnung. Dabei können auch schon die Beziehungen zwischen Cousins verwirrend sein.

  • Zunächst das Einfache: Die Erzeuger einer Person sind deren Eltern und diese Person das Kind. Weitere Kinder sind Geschwister, Brüder oder Schwestern und deren Kinder Nichte oder Neffen.
  • Bei wechselnden Elternteilen handelt es sich um Stiefgeschwister oder Stiefeltern. Die Eltern der Eltern wiederum sind die Großeltern, bzw. die Urgroßeltern als weitere Erzeugerstufe zuvor. Im umgekehrten Falle wäre das Kind eines Kindes dann der Enkel (oder das weitere Kind der Urenkel), der Großeltern.
  • Geschwister der Eltern werden als Tante oder Onkel bezeichnet und deren Kinder gemeinhin als Cousins. Gelegentlich kann es sein, dass Sie hierbei auch auf die Bezeichnungen von Base für Cousine oder Vetter für Cousin treffen.
  • Kinder der Cousins sind schließlich die Nichten und Neffen 2. Grades. Verwandtschaftsverhältnisse 2. oder höheren Grades entstehen schließlich über die Anzahl der Geburten, welche aus der eigenen Blutlinie entspringen.

Alternativen bei Cousins und angeheirater Verwandtschaft

  • Bei Verwandtschaftsbeziehungen ist zwischen Blutsverwandschaft und angeheirateter Verwandtschaft zu unterscheiden. So gibt es offizielle Bezeichnungen, etwa von Eltern, Cousins oder Nichten, nur für die Blutsverwandtschaft.
  • Bei der Frau eines Cousins handelt es sich indes im Regelfall um eine angeheiratete und somit verschwägerte Person. Dies ist jedoch kein offizieller Begriff. Grundsätzlich ist die Bezeichnung der Schwägerschaft folglich einfacher, als die exakten Verhältnisse darzustellen.
Teilen: