Alle Kategorien
Suche

Die Fensterbank streichen - so geht's

Wenn Ihre Fensterbank aus Holz einen neuen Anstrich nötig hat, sollten Sie vor dem Streichen einiges an Vorarbeiten erledigen. Gehen Sie Schritt für Schritt vor und arbeiten Sie gründlich.

Streichen Sie Ihre Fensterbank.
Streichen Sie Ihre Fensterbank.

Was Sie benötigen:

  • 2 x Schleifpapier mit verschiedener Körnung
  • 2 x Farbpinsel
  • 1 x Dose Vorstreichfarbe
  • 1 x Dose Farblack
  • 1 x Schwingschleifer
  • 1 x Holzspachtel
  • 1 x Rolle Klebeband

Bereiten Sie die Fensterbank vor

Sie streichen eine Fensterbank aus Holz mit Grundierung und drei Lagen Farblack.

  1. Damit beim Streichen Ihrer Fensterbank auch die Farbe haften bleibt, müssen Sie zuerst einmal die komplette Fensterbank von allen Farbresten und sonstigem Schmutz befreien.
  2. Sie sollten zuerst Schleifpapier mit grober Körnung in Ihren Schwingschleifer spannen und die Fensterbank abschleifen. Da es sich um den ersten Schliff handelt, wird sich Ihr Schleifpapier höchstwahrscheinlich sehr schnell zusetzen, sodass Sie mehrere Blätter vom groben Schleifpapier gekauft haben sollten.
  3. Nachdem Sie den ersten Schliff beendet haben, spannen Sie nun das fein gekörnte Schleifpapier auf Ihren Schwingschleifer. Schleifen Sie die Fensterbank so lange mit dem feinen Schleifpapier, bis Sie die Holzmaserung sehen können.
  4. Wenn alles komplett abgeschliffen ist, sollten Sie die Fensterbank vor dem Streichen mit einem feuchten Lappen abgeputzt haben. Entfernen Sie jeden Staubrest.
  5. Dann sehen Sie nach, ob Sie in Ihrer Fensterbank risse feststellen können. Wenn Risse vorhanden sind, dann bessern sie selbige mit Holzspachtel aus. Anschließend verschleifen Sie den Spachtel, sodass nichts mehr von der Ausbesserung zu sehen ist.

Streichen Sie die Ablage

  1. Nachdem Sie Ihre Fensterbank abgeschliffen, gespachtelt und gereinigt haben, können Sie mit dem Abkleben Ihrer Fensterbank beginnen. Kleben Sie die Ränder gründlich mit Klebeband ab. Es ist wichtig - nicht dass Sie versehentlich das Fenster mitstreichen. 
  2. Nun können Sie mit dem Streichen der Grundierung beginnen. Streichen Sie mit einem großen Pinsel die breiten Stellen der Fensterbank. An den Engstellen verwenden Sie einen kleinen Pinsel zum Streichen.
  3. Wenn Sie die Grundierung aufgebracht haben, schleifen Sie einmal kurz über die gestrichene Fensterbank. Nur aufrauen, nicht abschleifen. Das Aufrauen ist wichtig, damit anschließend der Farblack haftet.
  4. Anschließend können Sie die Fensterbank mit Farbe streichen. Streichen Sie insgesamt drei Schichten und rauen Sie auch beim zweiten Mal streichen die Farbe etwas auf. Nur die letzte Schicht wird nicht mehr mit Schleifpapier behandelt.

Verlaufene Farbe sollte sofort von der Fensterbank entfernt werden.

Teilen: