Alle Kategorien
Suche

Die erste SMS nach dem Kennenlernen verschicken

Das erste Kennenlernen ist extrem aufregend: Was soll man anziehen, wie soll man sich verhalten und vor allen Dingen: Welche erste SMS darf nach dem Kennenlernen versandt werden?

Das Handy ist ein wichtiges Kommunikationsmittel.
Das Handy ist ein wichtiges Kommunikationsmittel.

Die erste SMS ist schwierig

Sobald innerhalb einer zwischenmenschlichen Beziehung eine erste SMS versandt wird, erfolgt dies immer mit einem leichten Magendrücken:

  • Was darf geschrieben werden, damit der Empfänger nichts negatives herausliest?
  • Was soll überhaupt geschrieben werden?
  • Wie kommt diese erste SMS beim Empfänger an? Wie darf die Anrede lauten?
  • Könnten Missverständnisse entstehen oder kommt die SMS eindeutig rüber?
  • Diese Fragen treten nicht nur in einer Partnerschaft auf, sondern auch im Geschäftsleben. Aber nach dem Kennenlernen bezüglich einer persönlichen Beziehung ist die erste SMS zweifelsohne die schwierigste.

Die Situation nach dem Kennenlernen

Leider kennt man nach dem Kennenlernen zwar seine eigenen Gefühle, aber die Gefühle des Gegenüber können nicht identifiziert werden. Sicherlich können Sie - wenn Sie über ein gewisses Maß an Menschenkenntnis verfügen - abschätzen, ob eine gegenseitige Sympathie vorliegt oder nicht. Trotzdem sollten Sie die erste SMS nach dem Kennenlernen wie folgt formulieren:

  • Verwenden Sie keinesfalls einen Kosenamen, sondern sprechen Sie den Empfänger mit seinem richtigen Namen an.
  • Bedanken Sie sich für den schönen Abend bzw. die schönen Stunden.
  • Sie dürfen mit Ihrer SMS zum Teil Ihre Sympathie bekunden, sollten aber keinesfalls zu viele Gefühle hineinstecken. Das Problem wäre dann, dass sich der Gegenüber unter Druck gesetzt fühlt, wenn er nicht die gleichen Gefühle besitzt bzw. noch nicht sicher ist.
  • Sie dürfen in der ersten SMS auch andeuten, dass Sie sich gerne wiedersehen würden. Warten Sie aber die Reaktion des Anderen ab, bevor Sie einen konkreten Terminvorschlag abgeben.
  • Stellen Sie keine Fragen, mit denen Sie den Empfänger in die Enge treiben könnten. Lassen Sie ihm oder ihr lediglich wissen, wie Sie fühlen und warten Sie die Reaktion ab, ohne zu viel Hoffnung in die Antwort zu legen.
Teilen: